Brand in Kleingartenanlage in Reutershagen

Das Abbrennen von Holz in einer Feuertonne führte vergangene Nacht in einer Kleingartenanlage in Rostock-Reutershagen zum Brand eines Geräteschuppen und der Beschädigung der Nachbarparzelle

19. Juni 2019
Brand in Kleingartenanlage in Reutershagen
Brand in Kleingartenanlage in Reutershagen

In einer Kleingartenanlage im Stadtteil Reutershagen führte das Abbrennen von Holz in einer Feuertonne in der heutigen Nacht zu einem Brand. Dabei wurden ein Geräteschuppen sowie ein Gartenhaus der Nachbarparzelle beschädigt.

Nach ersten Erkenntnissen machte eine 54-Jährige Rostockerin gegen 00:30 Uhr in einer Tonne Feuer und ging anschließend zum Telefonieren in ihr Gartenhaus. Erst als sie dabei Brandgeruch bemerkte, entdeckte Sie, dass ihr Geräteschuppen in Brand geraten war. Das Feuer beschädigte dann im weiteren Verlauf das Dach und die Außenwand des Nachbargartenhauses. Die herbeigerufene Feuerwehr konnte den Brand löschen.

In diesem Zusammenhang weist die Rostocker Polizei nochmals darauf hin, dass bei der aktuell heißen und trockenen Witterung die Brandgefahr extrem steigt und offene Feuer zu vermeiden sind. Die Rostockerin muss nun mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung wurde eingeleitet.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Brand (362)Brandstiftung (207)Feuer (383)Feuerwehr (430)Kleingartenanlage (55)Polizei (3552)Reutershagen (128)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.