Brand auf Baustelle in Lichtenhagen

Auf der Wiro-Baustelle zwischen Schleswiger und Möllner Straße in Rostock-Lichtenhagen ist am Dienstag ein Brand ausgebrochen – der Schaden beträgt mindestens 100.000 Euro.

6. September 2022
Brand auf Baustelle in Lichtenhagen
Brand auf Baustelle in Lichtenhagen

Am Dienstag kam es gegen 18:30 Uhr auf einer Großbaustelle im Rostocker Stadtteil Lichtenhagen aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Brand.

Aufgrund der Hitzeeinwirkung barsten diverse dort befindliche Gasflaschen.

Kräfte der Feuerwachen 1, 2 und 3 sowie der Freiwilligen Feuerwehren Warnemünde und Groß-Klein konnten das Feuer unter Kontrolle bringen und löschen. Für den Zeitraum der Löscharbeiten mussten umliegende Straßen für den Verkehr gesperrt werden.

Personen wurden nicht verletzt. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 100.000 Euro.

Aktualisierung, 07.09.2022:

Nach dem Brand auf der Großbaustelle in der Möllner Straße haben am Mittwochvormittag die Spezialisten der Kriminalpolizei und ein Brandsachverständiger den Brandort untersucht. Demnach kann ein technischer Defekt als Brandursache ausgeschlossen werden.

Erste Ermittlungen ergaben, dass das Feuer mit hoher Wahrscheinlichkeit aufgrund von Dacharbeiten ausgebrochen sein könnte. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei wegen des Verdachtes der fahrlässigen Brandstiftung dauern gegenwärtig noch an.
Der Gesamtschaden wird auf über 500.000 Euro geschätzt.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Baustelle (94)Brand (405)Feuer (426)Feuerwehr (485)Großbrand (7)Lichtenhagen (176)WIRO (69)