Brand in Mehrfamilienhaus in Südstadt - Zeugenaufruf

Nachdem es in einem Mehrparteienhaus in der Rostocker Südstadt zu einem Brand mit erheblicher Rauchentwicklung kam, wird wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung ermittelt

16. September 2020
Brand in Mehrfamilienhaus in Südstadt - Zeugenaufruf
Brand in Mehrfamilienhaus in Südstadt - Zeugenaufruf

Am Mittwoch, den 16.09.2020, gegen 00:41 Uhr, kam es in den Kellerräumlichkeiten des Mehrparteienhauses in der Lomonossowstr. 15 in der Rostocker Südstadt zu einem Brand.

Durch das Feuer entstand eine erhebliche Rauchentwicklung im Flur des Mehrparteienhauses. Einige Anwohner konnten ihre Wohnungen über ein Baugerüst verlassen. Zu weiteren Evakuierungsmaßnahmen kam es nicht.

Das Feuer konnte durch die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Rostock gelöscht.

Personen wurden durch das Feuer und die Rauchentwicklung nicht verletzt. Eine Wohnung ist vorübergehend nicht bewohnbar. Die Schadenshöhe kann bisher nicht beziffert werden.

Mutmaßliche Brandausbruchstelle war ein Kinderwagen, der im Keller durch Anwohner abgestellt wurde.

Vor Ort kam der Kriminaldauerdienst Rostock zum Einsatz. Die Kriminalpolizei Rostock hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung aufgenommen.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um Mithilfe. Wer kann sachdienliche Hinweise zum Tatgeschehen geben? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst des Kriminalkommissariats Rostock unter der Telefonnummer 0381 49161616, die Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Brand (388)Brandstiftung (226)Feuer (410)Feuerwehr (462)Polizei (3799)Südstadt (159)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.