Unbekannte setzen Sperrmüll vor Wohnhaus in Brand

Durch den Brand von Sperrmüll wurden vergangene Nacht die Hausfassade sowie die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses in Groß Klein beschädigt

1. Dezember 2016
Unbekannte setzen Sperrmüll vor Wohnhaus in Brand
Unbekannte setzen Sperrmüll vor Wohnhaus in Brand

Durch den Brand von Sperrmüll, der unmittelbar im Zugangsbereich eines Mehrfamilienhauses in Groß Klein lagerte, wurden die Hausfassade und die Eingangstür des Wohnhauses beschädigt. Der entstandene Schaden beträgt ca. 3.000 Euro.

Ein Anwohner hatte gegen Mitternacht das Feuer im Blockmacherring bemerkt und dies sofort über Notruf mitgeteilt. Eine Ausbreitung des Brandes konnte durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr verhindert werden.

Durch das Feuer wurden aber die Fassade sowie die Hauseingangstür beschädigt. Personen wurden nicht verletzt.

Die Ermittlungen zur Brandursache hat jetzt die Kriminalpolizei übernommen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Brand (348)Brandstiftung (199)Feuer (368)Feuerwehr (414)Groß Klein (159)Polizei (3387)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.