Brandstiftung im Parkhaus des Warnow Parks

Mehrere Pkw wurden vergangene Nacht auf dem obersten Parkdeck des Warnow Parks in Rostock-Lütten Klein in Brand gesteckt, die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

4. November 2017
Brandstiftung im Parkhaus des Warnow Parks
Brandstiftung im Parkhaus des Warnow Parks

Der Brand im Parkhaus des Warnow Parks in Lütten Klein ist aufgeklärt, der mutmaßliche Täter sitzt in Haft.

In der Nacht von Freitag auf Sonnabend, vermutlich kurz nach 01:00 Uhr, wurden in einem Parkhaus in der Rigaer Straße in Rostock fünf Fahrzeuge durch noch unbekannte Täter mittels Feuer angegriffen. Diese Fahrzeuge befanden sich auf dem obersten Parkdeck des Warnow-Parks.

Drei der Fahrzeuge, zwei BMW und ein Mitsubishi, brannten dabei vollständig aus. Ein weiterer BMW wurde durch das Feuer erheblich beschädigt. Bei einem VW erlosch das gelegte Feuer, bevor dieses auf das Fahrzeug übergreifen konnte.

Durch die erhebliche Rauchentwicklung wurde auch die Belüftungsanlage des Parkhauses in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden wird auf 125.000,00 EUR geschätzt.

Die Ermittlungen dauern an. Mögliche Zeugenhinweise werden erbeten an das Polizeirevier in Rostock Lichtenhagen unter 0381 77070 oder jede andere Polizeidienststelle.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Brand (359)Brandstiftung (206)Feuer (379)Feuerwehr (426)Lütten Klein (272)Polizei (3494)Warnow Park (8)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.