Brandstiftung in Rostocker Innenstadt

Feuerteufel unterwegs: Erst brannte eine Mülltonne in der Großen Wasserstraße, dann wurde der Schuppen des Kiosks am Steintor entzündet

2. Juni 2012
Brandstiftung in Rostocker Innenstadt
Brandstiftung in Rostocker Innenstadt

In den Nachtstunden des 02.06.2012 setzten unbekannte Täter zunächst eine Mülltonne in der Großen Wasserstraße in Brand. Im Anschluss gingen sie weiter und entzündeten den Schuppen des Kiosks am Steintor. Nur die unverzüglich vorgenommenen Löscharbeiten der Feuerwehr verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf den Kiosk. Im angezündeten Schuppen waren Plastikstühle gelagert, die den Flammen zum Opfer fielen.

Die Kriminalpolizei führte am Brandort umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen durch und übernahm die weiteren Ermittlungen.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um Mithilfe bei der Aufklärung dieser Straftaten und sucht Zeugen. Wer hat am 02.06.2012 gegen 02:00 Uhr im Bereich des Steintors auffällige Personen gesehen oder kann Hinweise zu den beschriebenen Taten geben?

Hinweise nimmt der Polizeinotruf 110, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Brandstiftung (226)Feuer (410)Feuerwehr (462)Innenstadt (165)Polizei (3795)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.