Mann vor Café Median in der KTV zusammengeschlagen

Ein 35-jähriger Rostocker wurde am Freitagabend nach dem Verlassen des Cafés Median in der Niklotstraße von drei Vermummten brutal zusammengeschlagen

16. Dezember 2013

Mann vor Café Median in der KTV zusammengeschlagen Der 35-jährige Rostocker besuchte bereits am Freitag, 13.12.2013, das Café Median in der Niklotstraße und trank dort mit seinem 30-jährigen Kumpel zwei Bier. Gegen 23:00 Uhr verließen die beiden jungen Männer das Lokal.

Eine Gruppe junger Männer erwartete den Geschädigten und seinen Begleiter bereits vor der Eingangstür der Gaststätte. Alle Personen waren schwarz gekleidet und waren vermummt. Aus dieser Gruppe griffen drei Täter den geschädigten Mann an und schlugen brutal auf ihn ein.

Dann rissen sie ihn zu Boden und traten weiter auf den Rostocker ein.

Anschließend flüchteten die Tatverdächtigen.

Der Geschädigte begab sich zuerst nach Hause und am Folgetag in ärztliche Behandlung. Hier stellte der behandelnde Arzt fest, dass er eine komplizierte Fraktur im linken Arm sowie eine Schädelprellung erlitten hat.

Am Sonntagabend brachte der verletzte Mann dann die Tat über die Internetwache der Landespolizei zur Anzeige. Die Kriminalpolizei hat sofort die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Körperverletzung (245)Kröpeliner-Tor-Vorstadt (245)Polizei (3857)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.