Drogenfund nach Ehestreit

Nach einem Ehestreit in Rostock-Dierkow wurden in der Wohnung des Paares etwa ein Kilogramm Amphetamin, ein Kilogramm Marihuana, 54 g Kokain sowie 66 g Haschisch beschlagnahmt

17. März 2020
Drogenfund nach Ehestreit
Drogenfund nach Ehestreit

Am 12. März 2020 kamen die Polizeibeamten des Polizeirevier Dierkow in der Lorenzstraße zum Einsatz. Hierbei konnten sie eine größere Menge Drogen feststellen und beschlagnahmen.

Hintergrund des Einsatzes war eine Streitigkeit zwischen einem Ehepaar, die sich als Fall Häuslicher Gewalt darstellte. Die Polizei nahm in diesem Zusammenhang eine Anzeige wegen Körperverletzung gegen die 27-jährige Ehefrau auf.

Während der Klärung des Sachverhaltes fielen den Beamten zwei Haschischplatten auf dem Küchentisch auf. Außerdem standen verschiedene Flüssigkeiten in der Nähe, die augenscheinlich der Herstellung von Drogen dienten. Daraufhin verständigten die Dierkower Polizisten das Kriminalkommissariat Rostock. Die Kriminalbeamten kamen zum Tatort und durchsuchten die Wohnung. Dabei wurden unter anderem etwa ein Kilogramm Amphetamin, ein Kilogramm Marihuana, 54 g Kokain sowie 66 g Haschisch beschlagnahmt. Eine weitere auf den Ehemann gemeldete Wohnung wurde durch die Bereitschaftspolizei durchsucht. Hier wurde unter anderem eine derzeit nicht in Betrieb befindliche Aufzuchtanlage für Cannabis vorgefunden.

Gegen das streitende Ehepaar wird nun auch wegen des Handels und Besitzes von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ermittelt.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Dierkow (192)Drogen (115)Polizei (3778)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.