Kellerfenster an Rostocker Finanzverwaltungsamt eingeschlagen

Am Finanzverwaltungsamt der Hansestadt Rostock wurde am Pfingstwochenende ein Kellerfenster eingeschlagen – über erlangtes Diebesgut lässt sich noch keine Aussage treffen

20. Mai 2013
Kellerfenster an Rostocker Finanzverwaltungsamt eingeschlagen
Kellerfenster an Rostocker Finanzverwaltungsamt eingeschlagen

Am späten Nachmittag des Pfingstmontags informierte eine aufmerksame Frau die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Rostock über ein eingeschlagenes Kellerfenster am Objekt des Finanzverwaltungsamtes der Hansestadt Rostock in der St.-Georg-Straße.

Die Beamten des Polizeihauptreviers Rostock-Reutershagen überprüften den Sachverhalt. Offensichtlich wurde durch derzeit unbekannte Täter im Verlauf des Pfingstwochenendes die Fensterscheibe eingeschlagen, um das Kellerfenster zu öffnen und in den Kellerraum einzusteigen. Die Polizisten fertigten eine Anzeige wegen Einbruchsdiebstahls. Mitarbeiter des Rostocker Kriminaldauerdienstes übernahmen die Suche und Sicherung von Spuren am Tatort. Über erlangtes Diebesgut lässt sich noch keine Aussage treffen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 150,00 €.

Die Polizei bittet um Mithilfe der Bevölkerung:

Wer hat die Tathandlung beobachtet oder kann Angaben zu den Tätern machen? Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Rostock unter der Telefonnummer 038208 / 888 – 2222, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Einbruch (220)Polizei (3625)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.