Diebstähle aus Fahrzeugen

Die Rostocker Polizei warnt erneut vor Dieben, die gezielt Fahrzeuge aufbrechen, um Handtaschen und andere Wertgegenstände zu stehlen

21. Oktober 2015
Diebstähle aus Fahrzeugen
Diebstähle aus Fahrzeugen

Allein gestern wurden drei Fälle bei der Polizei angezeigt. Eine Frau, die zu ihrem parkenden Auto im Tannenweg (Gartenstadt) zurückkehrte, musste aus der Entfernung mit ansehen, wie ein dunkel gekleideter Mann durch die eingeschlagene Seitenscheibe ihre Handtasche aus dem Toyota nahm. Anschließend flüchtete der ca. 1,75 m große Dieb in Richtung Friedhof.

Zwei weitere Diebstähle aus Fahrzeugen gab es im Stadtteil Lichtenhagen. Auch hier wurden Seitenscheiben eingeschlagen und dann jeweils die Autoradios entwendet. Zusammenhänge zwischen Diebstählen werden geprüft. In allen Fällen ermittelt das Kriminalkommissariat Rostock.

Die Rostocker Polizei rät Autofahrern, keine Taschen, Handys, Navigationsgeräte oder andere Wertgegenstände liegen zu lassen – auch wenn Sie nur für kurze Zeit das Fahrzeug stehen lassen, denn ein Auto ist kein Tresor!

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Diebstahl (373)Polizei (3808)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.