Hansa Rostock empfängt Holstein Kiel

Zum Start in die neue Drittligasaison ist heute Aufsteiger Holstein Kiel beim FC Hansa Rostock zu Gast

20. Juli 2013, von
Hansa Rostock empfängt Holstein Kiel
Hansa Rostock empfängt Holstein Kiel

Ein „Erfolgserlebnis bestärkt immer alles“ und natürlich sei das erste Spiel wichtig, aber „diese Mannschaft braucht Zeit und sie wird sich entwickeln“ – unabhängig vom Ausgang des heutigen Debütspiels. „Ich möchte, dass meine Mannschaft ganz oft tolle Leistung zeigt“, beschreibt Hansa-Cheftrainer Andreas Bergmann die Erwartungen an seine Jungs und möchte damit auch die in letzter Zeit nicht gerade erfolgsverwöhnten Hansa-Fans wieder in den Bann der Kogge ziehen.

Nach dem Benefizspiel gegen Bayern München zeigt sich Trainer zufrieden mit der Vorbereitung des frisch zusammengestellten Teams. „Die Mannschaft signalisiert, dass sie gut zusammenpasst“, so Bergmann. Mannschaftliche Geschlossenheit, ein respektvoller Umgang, bei dem sich die Spieler dennoch „gegenseitig pushen“ – das sei es, was das Team derzeit ausmache.

Dieser Konkurrenzkampf gilt ganz besonders in der Frage nach der Nummer eins im Tor von Hansa Rostock. Routinier Jörg Hahnel und Youngster Johannes Brinkies bewegen sich auf etwa gleichem Niveau. „Vielleicht wird es ein Bauchgefühl“, hält sich Bergmann vor dem Spiel beide Optionen offen, verspricht aber „eine gute Entscheidung“ und ist sich sicher, dass der andere dem vermeintlichen „ersten Mann“ soviel Konkurrenz bietet, dass dieser immer alles abrufen muss.

Als Trainer finde man natürlich immer irgendwas, möchte Bergmann das vielfach gelobte Bayern-Spiel nicht zu rosig betrachten: „Es waren zwei, drei Gegentore, die hätten nicht sein müssen.“ Viel wichtiger sei für ihn aber die Einsatz- und Laufbereitschaft, die Hansa gegen Bayern München an den Tag gelegt hat: „Ich weiß jetzt, wie sie laufen können und welche Bereitschaft sie an den Tag legen können – das ist dann auch der Gradmesser.“

Von Bayern München zu Drittliga-Neuling Holstein Kiel. „Es wird mit Sicherheit ein mutiger Auftritt sein, das weiß ich definitiv“, möchte der Rostocks Fußballlehrer den Aufsteiger nicht unterschätzen. Einen kompakt aufgestellten Gegner mit ordentlichem Mittelfeldpressing, der seinen Erfolg im Umkehrspiel sucht – so umschreibt Bergmann seine Erwartungen an die heutige Partie.

Dass sich die Trainer beider Mannschaften – Andreas Bergmann trainierte 2011/12 zusammen mit Karsten Neitze (Holstein Kiel) den Zweitligisten VfL Bochum – sehr gut kennen, sei weder Vor- noch Nachteil – es stehe pari, erklärt der Fußballlehrer.

Zwischen zwölf- und fünfzehntausend Zuschauer werden am Nachmittag zum Saisonauftakt in der DKB-Arena erwartet, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Anpfiff ist um 14:00 Uhr. Der NDR überträgt die Partie zwischen Hansa Rostock und Holstein Kiel live im Fernsehen und im Internet.

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (807)Fußball (753)Sport (1023)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.