Brand in Rostock-Schmarl

In einem Gebäude für Betreutes Wohnen von Kindern und Jugendlichen in Rostock-Schmarl brach kurz nach Mitternacht Feuer aus – es wird wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt

26. Februar 2013
Brand in Rostock-Schmarl
Brand in Rostock-Schmarl

Aus bisher ungeklärter Ursache brach am 26.02.2013 gegen 01:00 Uhr in einem Gebäude für Betreutes Wohnen von Kindern und Jugendlichen in der W.-Barents-Straße in Rostock-Schmarl Feuer aus. Die 15 anwesenden Bewohner und Betreuer mussten aus dem brennenden zweistöckigen Gebäude evakuiert werden. Eine 16-jährige Bewohnerin wurde mit dem Verdacht der Rauchgasvergiftung ambulant ärztlich versorgt. Nach ersten Ermittlungen ging der Brand von einem der Zimmer aus.

Die evakuierten Personen wurden durch die Stadt Rostock kurzzeitig in einem Bus der Verkehrsbetriebe betreut.

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen.

Der entstandene Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Die Bewohner konnten nach ausreichender Belüftung zirka 02:15 Uhr wieder in ihre Unterkünfte zurück.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Brand (374)Brandstiftung (214)Feuer (395)Feuerwehr (442)Polizei (3661)Schmarl (125)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.