Graffitisprayer nach Bürgerhinweis in der KTV gestellt

In den Hansa-Farben blau-weiß-rot besprühte ein polizeibekannter 25-Jähriger am frühen Samstagmorgen Stromkästen in der Doberaner Straße

3. November 2013
Graffitisprayer nach Bürgerhinweis in der KTV gestellt
Graffitisprayer nach Bürgerhinweis in der KTV gestellt

Am frühen Samstagmorgen wurde über Polizeinotruf bekannt, dass eine männliche Person in Rostock in der Doberaner Straße in Höhe der Straßenbahnhaltestelle Kabutzenhof Graffiti sprüht.

Der Täter soll die dort befindlichen Stromkästen komplett besprüht haben. Umgehend eingesetzte Polizeibeamte konnten in unmittelbarer Nähe des Tatorts einen 25-jährigen Rostocker feststellen, der entsprechend der Beschreibung des Anrufers einen weißen Stoffbeutel bei sich trug. Der polizeibekannte Mann hatte in dem Beutel mit der Aufschrift „Ostseestadion“ mehrere Sprühlackdosen bei sich und räumte die Graffitistraftaten ein. Diese sind in den Farben blau-weiß-rot gehalten und fußballszenetypisch. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,78 Promille.

Nach der Personalienfeststellung wurde der Mann aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Graffiti (71)Kröpeliner-Tor-Vorstadt (223)Polizei (3578)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.