Polizei stellt Graffiti-Sprayer in Rostock auf frischer Tat

Fünf Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren wurden am Freitagabend auf frischer Tat gestellt, als sie Am Kanonsberg diverse Graffitis sprayten

17. November 2012
Jugendliche Graffiti-Sprayer in Rostock von der Polizei gestellt
Jugendliche Graffiti-Sprayer in Rostock von der Polizei gestellt

Eine 27-jährige Zeugin beobachtete am späten Freitagabend fünf junge Personen in Rostock-Stadtmitte, als diese in der Straße Am Kanonsberg diverse Graffitis sprayten. Sie informierte umgehend die Polizei. So konnten die sofort eingesetzten Beamten des Polizeihauptreviers Rostock Reutershagen fünf Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren auf frischer Tat stellen. Sie hatten etliche Sprühdosen, Edding-Stifte sowie vorgezeichnete sogenannte „TAGS“ bei sich.

Die jungen Männer gaben auf Befragung an, dass sie noch weitere Gebäude in der Hansestadt Rostock mit ihren „Kunstwerken verschönern“ wollten. Nach Abschluss der unaufschiebbaren polizeilichen Maßnahmen wurden die Sprösslinge in die Obhut der Eltern entlassen.

Das Kriminalkommissariat der Polizeiinspektion Rostock hat die Ermittlungen aufgenommen. Die jungen Rostocker müssen sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten. Wie sich herausstellte, sind einige der „Graffiti-Künstler“ der Polizei bereits wegen ähnlicher Delikte bekannt.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Graffiti (83)Polizei (3876)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.