Hansa Rostock und die SpVgg Unterhaching trennen sich 2:2

Nach vielen ungenutzten Chancen muss sich Hansa Rostock gegen die SpVgg Unterhaching mit einem Remis begnügen, Jörg Hahnel sieht Gelb-Rot

19. Oktober 2014, von
Hansa-Fans beim Spiel gegen Unterhaching
Hansa-Fans beim Spiel gegen Unterhaching

Hansa Rostock muss sich im Heimspiel gegen die SpVgg Unterhaching mit einem Punkt begnügen. Alon Abelski brachte die Gäste nach einer halben Stunde in Führung, Marcel Ziemer sorgte zu Beginn der zweiten Hälfte für den Ausgleich, bevor Christian Bickel die Kogge sogar in Führung schoss. Per Foulelfmeter sorgte Mario Erb dann jedoch für den 2:2-Endstand. Hansa-Keeper Jörg Hahnel sah nach einer Tätlichkeit Gelb-Rot und ist fürs nächste Spiel gesperrt.

6.500 Zuschauer sehen am Samstagnachmittag in der DKB-Arena eine im Vergleich zum Spiel gegen die Stuttgarter Kickers auf drei Positionen veränderte Rostocker Startelf. Martin Pett, Julian Jakobs und Marcel Ziemer ersetzen Christian Stuff, Kai Schwertfeger und Dennis Srbeny, die diesmal auf der Bank Platz nehmen müssen. Für den etatmäßigen Kapitän Christian Stuff trägt Torwart Jörg Hahnel die Binde.

Hansa Rostock und die SpVgg Unterhaching trennen sich 2:2
Hansa Rostock und die SpVgg Unterhaching trennen sich 2:2

Die Hausherren starten offensiv in die Partie. Nach einer Bickel-Flanke köpft Ziemer in der 6. Minute erstmals aufs Tor der Gäste, Unterhachings Keeper Felix Ruml kann den Ball aber noch mit den Fingerspitzen um den Pfosten lenken. Fünf Zeigerumdrehungen später landet ein Ziemer-Kopfball nach einer Bickel-Ecke dann zwar im Netz, der Unparteiische Christian Bandurski hatte die Situation aber bereits abgepfiffen.

Die nächste große Chance gibt es in der 20. Minute nach einer weiteren Ecke. Steven Ruprecht köpft den Ball aufs Gästetor, Markus Schwabl kann den Ball jedoch auf der Linie klären. Auch Julian Jakobs fehlt das letzte Quäntchen Glück, als ein Flachschuss aus 15 Metern knapp am linken Pfosten vorbeigeht (24. Minute).

Alon Abelski bringt die SpVgg Unterhaching gegen Hansa Rostock mit 1:0 in Führung
Alon Abelski bringt die SpVgg Unterhaching gegen Hansa Rostock mit 1:0 in Führung

Optisch bestimmen die Rostocker das Spielgeschehen, doch liegengelassene Chancen bringen nichts Zählbares ein. So kommt es, wie es kommen muss: Das erste Tor des Spiels fällt auf der Gegenseite. Den ersten Versuch von Andreas Voglsammer kann Jörg Hahnel zwar noch parieren, die Kugel landet dabei jedoch erneut bei dem Hachinger Stürmer, der den Ball nach innen zum einlaufenden Alon Abelski flankt, der aus 13 Metern unhaltbar für Hahnel in den linken Winkel trifft (32. Minute).

Kurz vor der Pause hat David Blacha den Ausgleich auf dem Fuß. Von Schwabl bedrängt geht sein Flachschuss aus zehn Metern jedoch rechts am Tor vorbei (39. Minute). So verabschieden sich die Mannschaften mit der knappen Gästeführung in die Katakomben.

Marcel Ziemer (Hansa Rostock) gleicht gegen die SpVgg Unterhaching zum 1:1 aus
Marcel Ziemer (Hansa Rostock) gleicht gegen die SpVgg Unterhaching zum 1:1 aus

Sechs Minuten sind im zweiten Durchgang gespielt, als der verdiente Ausgleich für Hansa Rostock fällt. Nach einer Stevanovic-Ecke von links steigt Ziemer am langen Pfosten am höchsten und köpft den Ball zum 1:1-Ausgleich in die Maschen. Nach einem Pass vom Ziemer kommt Blacha kurz darauf frei vor Hachings Schlussmann Felix Ruml zum Schuss, der Ball geht jedoch über den Kasten (59. Minute).

In der 65. Minute dreht Hansa dann jedoch die Partie. Nach einem Eckball bekommen die Gäste den Ball nicht aus dem Strafraum. Die Kugel landet bei Christian Bickel, der per Volleyschuss aus 20 Metern zum 2:1 trifft. Blacha (66. Minute) und Ziemer (77. Minute) verpassen die Chance zum Führungsausbau, auf der Gegenseite knallt ein Schuss von Benjamin Schwarz von der Strafraumgrenze aus an den Querbalken (80. Minute).

Hansa Rostock - SpVgg Unterhaching - gut gespielt, aber nur einen Punkt geholt
Hansa Rostock - SpVgg Unterhaching - gut gespielt, aber nur einen Punkt geholt

Als Lucas Hufnagel links in den Rostocker Strafraum eindringt und weder Krauße noch Jakobs rechtzeitig zur Stelle sind, weiß sich Hansa-Schlussmann Jörg Hahnel nur noch mit einer Notbremse zu helfen. Den folgenden Strafstoß verwandelt Mario Erb souverän zum 2:2-Ausgleich (82. Minute). Als sich Hahnel mit dem Torschützen anlegt, sieht der Rostocker Schlussmann Gelb-Rot und muss den Platz verlassen. Ersatz-Keeper Johannes Brinkies kommt für Marcel Ziemer ins Spiel.

Trotz Unterzahl haben die Rostocker in den Schlussminuten weiter die Chance zur erneuten Führung. Doch ein Schuss von Bickel ist etwas zu hoch (87. Minute) und in der Nachspielzeit kratzt Markus Schwabl nach vorangegangener Ecke ein weiteres Mal den Ball von der Linie. So bleibt es nach dem Schlusspfiff aus Hansa-Sicht trotz guter Leistung bei einer enttäuschenden Punkteteilung.

„Das Ergebnis ist sehr schlecht für uns“, muss Hansa-Trainer Peter Vollmann nach dem Remis eingestehen, auch wenn das mit Leidenschaft geführte Spiel für ihn im Großen und Ganzen okay war. „Jetzt fahren wir nach Dortmund und versuchen da, diese drei Punkte, die wir uns heute gewünscht haben, zu holen.“ Am Sonntagnachmittag muss die Hansa-Kogge dort bei der zweiten Mannschaft des BVB antreten, die aktuell einen Punkt und einen Tabellenplatz hinter den Rostockern liegt.

Tore:
0:1 Alon Abelski (32. Minute)
1:1 Marcel Ziemer (51. Minute)
2:1 Christian Bickel (65. Minute)
2:2 Mario Erb (82. Minute, Foulelfmeter)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Jörg Hahnel (Torwart)
Julian Jakobs, Denis-Danso Weidlich, Steven Ruprecht, Martin Pett
Robin Krauße
Christian Bickel (Dennis Srbeny, ab 90+2. Minute), Max Christiansen (Sascha Schünemann, ab 71. Minute), Aleksandar Stevanovic, David Blacha
Marcel Ziemer (Johannes Brinkies, ab 85. Minute)

Fotos: Joachim Kloock

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (787)Fußball (736)Sport (1006)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.