Hansa Rostock gewinnt beim VfL Osnabrück mit 2:1

Durch Treffer von Johan Plat und Halil Savran kann Hansa Rostock die Partie beim VfL Osnabrück drehen und den dritten Sieg in Folge einfahren

18. August 2013, von
Hansa Rostock - VfL Osnabrück: Halil Savran und Johan Plat sorgten für den 3. Hansa-Sieg in Folge
Hansa Rostock - VfL Osnabrück: Halil Savran und Johan Plat sorgten für den 3. Hansa-Sieg in Folge

Hansa Rostock kann seine Siegesserie beim VfL Osnabrück fortsetzen und bleibt auch am 4. Spieltag ungeschlagen. Durch Tore von Johan Plat und Halil Savran kann Rostock die Partie im zweiten Durchgang drehen und gewinnt mit 2:1 (0:1). Mit zehn Zählern steht die Hansa-Kogge jetzt punktgleich mit Spitzenreiter Heidenheim auf dem 3. Tabellenplatz.

Gut 10.000 Zuschauer, darunter etwa 1.500 mitgereiste Hansa-Anhänger, sehen in der Osnatel-Arena an der Bremer Brücke eine im Vergleich zum Spiel gegen den VfB Stuttgart II unveränderte Rostocker Startelf, die am Samstagnachmittag in Osnabrück ganz in Grün aufläuft.

In der 3. Minute zeigen sich die Gastgeber erstmals gefährlich vor dem Kasten von Johannes Brinkies, der Schuss von Sebastian Neumann geht aus der Drehung heraus jedoch deutlich über den Querbalken. Offensiv tun sich beide Mannschaften schwer, 20 Minuten spielt sich das Geschehen vornehmlich zwischen den Strafräumen ab.

Steven Ruprecht (Hansa Rostock) im Duell mit Stanislav Iljutcenko (VfL Osnabrück)
Steven Ruprecht (Hansa Rostock) im Duell mit Stanislav Iljutcenko (VfL Osnabrück)

Nach einem langen Einwurf, den Johan Plat unfreiwillig per Kopf verlängert, bringt Michael Hohnstedt die Hausherren dann jedoch in der der 24. Minute mit einem sehenswerten Fallrückzieher in Führung. Nur zwei Minuten später haben die Lila-Weißen sogar die Möglichkeit zum Führungsausbau, als Marcel Stadel den Ball nach einem Freistoß ins rechte Außennetz der Rostocker köpft.

Eine gute Kontermöglichkeit über Johan Plat (39. Minute) wird wegen eines Fouls von Halil Savran an Neumann abgepfiffen und so können sich die Rostocker in der gesamten ersten Hälfte gegen gut stehende Gastgeber keine einzige nennenswerte Torchance erarbeiten. Die Hausherren hingegen haben kurz vor dem Pausenpfiff eine weitere Möglichkeit zum Führungsausbau, als ein Neumann-Kopfball nur knapp am Tor vorbeigeht. Mit der durchaus verdienten 1:0-Führung für den VfL Osnabrück verabschieden sich die Mannschaften in die Halbzeitpause.

Hansa Rostock - VfL Osnabrück: Johan Plat köpft zum Ausgleich ein
Hansa Rostock - VfL Osnabrück: Johan Plat köpft zum Ausgleich ein

Ein völlig missglückter Rückpass David Pisots von der Mittellinie aus leitet in der 48. Minute die bis dahin größte Chance für Hansa ein. Johan Plat kann sich den Ball erlaufen und stürmt frei auf VfL-Keeper Daniel Heuer-Fernandes zu, zögert dabei jedoch etwas zu lange, sodass der zurückgeeilte Neumann für seinen bereits umspielten Torwart klären kann. Besser läuft es eine Minute später. Nach einer Ecke steigt Plat am langen Pfosten am höchsten auf und versenkte die Kugel per Kopf zum 1:1-Ausgleich.

Ein strammer Hass-Schuss nach Rückpass von Denis-Danso Weidlich, der für Blacha eingewechselt sein Pflichtspiel-Debüt feiert, wird von Pisot zur Ecke abgefälscht (64. Minute). Auf der Gegenseite kann Brinkies einen Schuss von Stanislav Iljutcenko parieren (74. Minute)., Ein Flachschuss von Julian Jakobs streicht kurz darauf nur knapp am linken Pfosten vorbei (78. Minute).

Halil Savran (Hansa Rostock) freut sich über sein 2:1 gegen den VfL Osnabrück
Halil Savran (Hansa Rostock) freut sich über sein 2:1 gegen den VfL Osnabrück

Hansa Rostock macht zunehmend Druck und wird belohnt: Leonhard Haas flankt von rechts in den Strafraum der Hausherren, wo Halil Savran aus Nahdistanz zum 2:1 einköpfen kann (88. Minute). Nachdem Hohnstedt den Ausgleich in der Nachspielzeit vergibt, ist der dritte Hansa-Sieg in Folge perfekt.

„Etwas glücklich, aber nicht völlig unverdient“, lautete das Fazit von Hansa-Trainer Andreas Bergmann, der sich nach dem vierten Spieltag über einen sehr gelungenen Saisonstart freuen kann. Weiter geht es für die Hansa-Kogge am nächsten Samstag, dann ist die SpVgg Unterhaching in der DKB-Arena zu Gast.

Hansa-Trainer Andreas Bergmann freut sich über den Sieg beim VfL Osnabrück
Hansa-Trainer Andreas Bergmann freut sich über den Sieg beim VfL Osnabrück

Tore:
1:0 Michael Hohnstedt (24. Minute)
1:1 Johan Plat (49. Minute)
1:2 Halil Savran (88. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Johannes Brinkies (Torwart)
Noёl Alexandre Mendy, Steven Ruprecht, Sebastian Pelzer, Shervin Radjabali-Fardi
Leonhard Haas, Milorad Pekovic (Tommy Grupe, ab 46. Minute)
Julian Jakobs, David Blacha (Denis-Danso Weidlich, ab 58. Minute)
Halil Savran, Johan Plat (Nikolaos Ioannidis, ab 82. Minute)

Fotos: osnapix/Titgemeyer

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (787)Fußball (736)Sport (1006)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.