Hansa Rostock besiegt den VfR Aalen mit 1:0

Hansa setzt sich gegen Aalen mit 1:0 (0:0) durch und fährt den ersten Heimsieg der Saison ein

30. September 2017, von
Hansa Rostock besiegt den VfR Aalen mit 1:0 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock besiegt den VfR Aalen mit 1:0 (Foto: Archiv)

Ecke, Tor, Heimsieg! Seit dem 5. April (1:0 gegen Duisburg) mussten die Hansa-Fans im Ostseestadion darauf warten, nun ist der Knoten endlich geplatzt. Hansa Rostock setzt sich gegen den VfR Aalen mit 1:0 (0:0) durch und fährt den ersten Heimdreier der Saison ein. Willi Evseev sorgte in der 53. Spielminute nach einer Bischoff-Ecke per Kopf für die Entscheidung. Mit 16 Punkten verbessern sich die Rostocker am 11. Spieltag auf den 6. Tabellenplatz.

Die 8.900 Zuschauer sehen im Rostocker Ostseestadion eine im Vergleich zur Niederlage in Paderborn auf zwei Positionen veränderte Rostocker Startelf. Selcuk Alibaz und Soufian Benyamina ersetzen die beiden gesperrten Bryan Henning (Gelb-Rot) und Tim Väyrynen (Rot).

Hansa startet druckvoll in die Partie, der erste Schuss von Marcel Hilßner aus knapp 20 Metern stellt Aalen-Keeper Daniel Bernhardt jedoch nicht vor Probleme (6. Minute). Zehn Zeigerumdrehungen später spielt Stefan Wannenwetsch den Ball ins Zentrum zu Benyamina, der Bernhardt jedoch im direkten Duell unterliegt.

Nach einem Distanzschuss von Wannenwetsch landet die Kugel bei Evseev, der erst aus sechs Metern an VfR-Schlussmann Bernhardt scheitert und die Kugel anschließend an den Querbalken lupft (28. Minute). Nach einer Ecke der Gäste muss Hansa-Keeper Janis Blaswich in der Nachspielzeit zum ersten Mal eingreifen, doch es geht ohne Treffer in die Pause.

Die erste Torchance nach dem Seitenwechsel gehört den Gästen. Nach einer Traut-Hereingabe von rechts nimmt Gerrit Wegkamp die Kugel direkt, schießt jedoch knapp am Kasten vorbei (48. Minute). Besser läuft es für die Hausherren: Nach einer Bischoff-Ecke köpft Evseev die Kugel zur verdienten 1:0-Führung in die Maschen (53. Minute).

Nach einer ruhigeren Phase schießt Benyamina den Ball nach einem Einwurf knapp rechts am Kasten vorbei (81. Minute). Drei Zeigerumdrehungen später verfehlt der eingewechselte Mike Owusu das Tor nur knapp, bevor erneut Benyamina an Keeper Bernhardt scheitert (88. Minute). In der Nachspielzeit muss Oliver Hüsing noch einmal retten, doch dann ertönt der Schlusspfiff und die drei Zähler sind in trockenen Tüchern.

Nach guter Leistung feiert Hansa Rostock gegen Aalen verdient den ersten Heimsieg der Saison. Mit 16 Punkten verbessern sich die Rostocker auf den 6. Tabellenplatz. Weiter geht es für die Kogge in der dritten Liga in 14 Tagen bei Carl Zeiss Jena. Zuvor steht am nächsten Samstag noch das Landespokal-Spiel gegen den Bölkower SV an.

Tore:
1:0 Willi Evseev (53. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Janis Blaswich (Torwart)
Joshua Nadeau, Oliver Hüsing, Julian Riedel, Fabian Holthaus
Stefan Wannenwetsch, Amaury Bischoff
Selcuk Alibaz (Mike Owusu, ab 76. Minute), Willi Evseev (Vladimir Rankovic, ab 87. Minute), Marcel Hilßner (Lukas Scherff, ab 76. Minute)
Soufian Benyamina

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (683)Fußball (653)Sport (921)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar