Hansa Rostock besiegt Wacker Burghausen mit 1:0

In einer insgesamt mäßigen Partie kann sich Hansa Rostock durch ein frühes Tor von David Blacha mit 1:0 beim SV Wacker Burghausen behaupten

19. April 2014, von
Hansa-Trainer Dirk Lottner (rechts) und Co-Trainer Robert Roelofsen
Hansa-Trainer Dirk Lottner (rechts) und Co-Trainer Robert Roelofsen

Dirk Lottner startet sein Debüt als Hansa-Trainer mit einem Sieg. Die Hansa-Kogge setzte sich heute Nachmittag mit 1:0 (1:0) gegen Wacker Burghausen durch. Bereits in der 7. Spielminute sorgte David Blacha mit seinem zehnten Saisontreffer für die Entscheidung. Durch den ersten Sieg seit sechs Spieltagen klettert Rostock auf den neunten Tabellenrang, kann im Sonntagsspiel aber noch von Preußen Münster abgefangen werden. Der Rückstand auf den zur DFB-Pokal-Teilnahme berechtigenden vierten Platz beträgt fünf Punkte.

2.300 Zuschauer sehen in der Wacker-Arena eine im Vergleich zum Münster-Spiel auf gleich fünf Positionen veränderte Rostocker Startelf. Steven Ruprecht, Max Christiansen, Sascha Schünemann Manfred Starke und Nikolaos Ioannidis starten für Sebastian Pelzer, Leonhard Haas, Milorad Pekovic, Julian Jakobs und Halil Savran in die Partie.

David Blacha bringt Hansa Rostock gegen Wacker Burghausen mit 1:0 in Führung
David Blacha bringt Hansa Rostock gegen Wacker Burghausen mit 1:0 in Führung

Hansa Rostock findet gut ins Spiel. Als ein Fehlpass der Gastgeber direkt vor den Füßen von David Blacha landet, steckt dieser auf Manfred Starke durch, der jedoch einen Hauch zu spät kommt (1. Minute). Sechs Minuten später zappelt das Leder dann aber im Netz der Hausherren. Noël Alexandre Mendy kann sich auf der rechten Außenbahn durchsetzen und bringt einen Rückpass von der Grundlinie aus direkt zu Blacha, dessen von Ulrich Taffertshofer abgefälschter Schuss vom Elfmeterpunkt die Rostocker Führung markiert (7. Minute).

Von Burghausen gibt es wenig zu sehen. In der 20. Minute zeigte sich Marco Holz zu eigensinnig, als er es im direkten Duell mit Denis-Danso Weidlich im Alleingang probiert, statt den mitgelaufenen Angelo Silvio Renaldo Hauk zu bedienen.

Hansa Rostock gewinnt gegen Wacker Burghausen mit 1:0
Hansa Rostock gewinnt gegen Wacker Burghausen mit 1:0

In der 23. Minute rettet Wacker-Keeper Stephan Loboué seine Mannschaft dann vor dem 0:2. An der Mittellinie landet ein Fehlpass bei Starke, der den Ball auf Ioannidis ablegt. Der Wacker-Schlussmann kann den Schuss des heute wenig überzeugenden Griechen jedoch zur Ecke ins Toraus lenken.

Ein harmloser Versuch von Tobias Schröck landet kurz vor Ende des ersten Durchgangs direkt in den Armen von Hansa-Schlussmann Jörg Hahnel und so verabschieden sich die Mannschaften nach insgesamt ereignisarmen 45 Minuten mit der 1:0-Gästeführung zum Pausentee.

Manfred Starke (Hansa Rostock) sah gegen Wacker Burghausen Gelb-Rot
Manfred Starke (Hansa Rostock) sah gegen Wacker Burghausen Gelb-Rot

Das Niveau der Begegnung bleibt auch nach dem Seitenwechsel bescheiden. Wacker Burghausen bringt offensiv nichts zustande, Rostock steht kompakt und versucht schon jetzt, die Führung über die Zeit zu retten.

In der 65. Minute flankt der für Hauk eingewechselte Benjamin Kindsvater den Ball von links in den Rostocker Sechzehner. Der Schuss von Holz geht jedoch rechts am Kasten vorbei.

Bei der letzten schönen Aktion der Partie spielt Schünemann den Ball hoch in den Lauf von Starke. Der vollendet aus zehn Metern, allerdings erst nach einem umstrittenen Abseitspfiff. So sieht der bereits verwarnte Starke zum Ende der Begegnung auch noch unnötigerweise Gelb-Rot.

Hansa-Fans beim Spiel gegen Burghausen
Hansa-Fans beim Spiel gegen Burghausen

Weiter geht es für Hansa Rostock am kommenden Samstag, wenn im Ost-Duell der Tabellenzweite RB Leipzig in der DKB-Arena zu Gast ist. Im Hinspiel konnten sich die Rostocker in Leipzig mit 2:1 behaupten.

Tore:
0:1 David Blacha (7. Minute)

Gelb-Rote Karten:
Manfred Starke (85. Minute, unsportliches Verhalten)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Jörg Hahnel (Torwart)
Noël Alexandre Mendy, Denis-Danso Weidlich, Steven Ruprecht, Shervin Radjabali-Fardi
Max Christiansen, Robin Krauße
Sascha Schünemann (Ken Leemans, ab 86. Minute), David Blacha (Milorad Pekovic, ab 53. Minute)
Manfred Starke, Nikolaos Ioannidis (Henry Haufe, ab 78. Minute)

Fotos: Christian Butzhammer

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (857)Fußball (803)Sport (1075)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.