Hansa Rostock unterliegt Holstein Kiel mit 0:2

Holstein Kiel entscheidet den Kampf um die Fußball-Hoheit an der deutschen Ostseeküste für sich und schlägt Hansa Rostock mit 2:0

6. August 2014, von
Hansa Rostock unterliegt Holstein Kiel mit 0:2
Hansa Rostock unterliegt Holstein Kiel mit 0:2

Sieg, Remis, Niederlage – im dritten Spiel der Saison muss sich Hansa Rostock zum ersten Mal geschlagen geben. Nach einer chancenarmen ersten Halbzeit brachte der frisch eingewechselte Patrick Breitkreuz die Kieler Störche in Führung (61. Minute), bevor Saliou Sane zum 2:0-Endstand erhöhte (76. Minute). Holstein Kiel klettert nach dem dritten Spieltag auf den 5. Tabellenrang, Hansa Rostock rutscht auf Platz 14 ab.

9.023 Zuschauer, darunter etwa 2.000 Hansa-Fans, sehen bei hochsommerlichen Temperaturen in der Schleswig-Holsteiner Landeshauptstadt eine im Vergleich zum Erfurt-Spiel auf zwei Positionen veränderte Rostocker Startelf.

Hansa-Fans beim Auswärtsspiel in Kiel
Hansa-Fans beim Auswärtsspiel in Kiel

Kai Schwertfeger rückt für den verletzten Rechtsverteidiger Robin Krauße zurück in die Viererkette, seine Position im defensiven Mittelfeld übernimmt heute Neuzugang Jovan Vidovic.

Holstein Kiel nimmt das Zepter von Beginn an in die Hand. Die Hausherren versuchen die Rostocker früh zu stören und können sich optische Vorteile erarbeiten. Ungenaues Passspiel und tief stehende Rostocker lassen vorerst jedoch nur selten Torgefahr aufkommen. So ist die Rostocker Hintermannschaft zur Stelle, als Saliou Sane in der 8. Minute von der Grundlinie aus ins Zentrum flankt.

Julian Jakobs (Hansa Rostock) im Duell mit Patrick Kohlmann (Holstein Kiel)
Julian Jakobs (Hansa Rostock) im Duell mit Patrick Kohlmann (Holstein Kiel)

Die erste echte Chance gehört dann etwas überraschend den Gästen. Halil Savran erläuft sich einen Steilpass von Denis-Danso Weidlich ins Zentrum und kommt von der Strafraumgrenze aus frei zum Schuss. Im direkten Duell mit KSV-Schlussmann Kenneth Kronholm geht der Ball jedoch deutlich am rechten Pfosten vorbei (22. Minute). Im Anschluss bleiben die Kieler meist im Ballbesitz, doch Torchancen bleiben bis zum Pausenpfiff Mangelware. So verabschieden sich die Mannschaften nach 45 ereignisarmen Minuten zum Pausentee.

Nach der ersten Hansa-Ecke kommt Jovan Vidovic frei zum Kopfball, KSV-Schlussmann Kronholm pariert jedoch glänzend und klärt per Fußabwehr (51. Minute). Hansa-Trainer Peter Vollmann bringt Julian Jakobs (für Christian Bickel) ins Spiel, der sich gleich mit einer schönen Flanke ins Zentrum zeigt – nach einem Savran-Foul an Kronholm wird die Situation jedoch abgepfiffen (59. Minute).

Patrick Breitkreuz (rechts) bringt Holstein Kiel gegen Hansa Rostock mit 1:0 in Führung
Patrick Breitkreuz (rechts) bringt Holstein Kiel gegen Hansa Rostock mit 1:0 in Führung

Auf der Gegenseite beweist KSV-Trainer Karsten Neitzel ein glückliches Händchen mit der Einwechselung von Patrick Breitkreuz. Mit seinem ersten Ballkontakt köpft dieser einen Freistoß von Tim Siedschlag zur 1:0-Führung ins Netz der Rostocker (61. Minute).

Den Rostockern bietet sich kurz darauf mit einer Doppelchance die Möglichkeit zum Ausgleich. Doch erst scheitert David Blacha an Kronholm, dann kann der Kieler Schlussmann auch den Nachschuss von Jovan Vidovic parieren (63. Minute).

In der 76. Minute ist es erneut Breitkreuz, der sich im Strafraum der Rostocker durchsetzen kann. Umsichtig legt er den Ball auf Saliou Sane ab, der aus halbrechter Position zum 2:0-Endstand ins lange Eck trifft.

Holstein Kiel - Hansa Rostock: Frustbewältigung mit Pyrotechnik im Gäste-Fanblock
Holstein Kiel - Hansa Rostock: Frustbewältigung mit Pyrotechnik im Gäste-Fanblock

Chancen waren vorhanden, doch im Abschluss blieb Hansa Rostock an diesem Abend einmal mehr zu harmlos. Defensiv waren es erneut Standards, die die Vollmann-Elf in Bedrängnis brachten. Weiter geht es für die Hansa-Kogge am Sonntag. Zum Abschluss der englischen Woche ist dann der SV Wehen Wiesbaden in der DKB-Arena zu Gast.

Tore:
1:0 Patrick Breitkreuz (61. Minute)
2:0 Saliou Sane (76. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Jörg Hahnel (Torwart)
Kai Schwertfeger, Christian Stuff , Steven Ruprecht, Shervin Radjabali-Fardi
Sascha Schünemann, Jovan Vidovic
Christian Bickel (Julian Jakobs, ab 58. Minute), Denis-Danso Weidlich, David Blacha (Manfred Starke, ab 68. Minute)
Halil Savran (Marcel Ziemer, ab 73. Minute)

Fotos: Swantje Stieh

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (647)Fußball (621)Sport (885)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar