Kind fährt mit Pkw gegen Bushaltestelle

Eine 33-jährige Frau wollte ihrem erst 7-jährigen Sohn das Autofahren beibringen – prompt fuhr der Junge mit dem VW Golf gegen eine Bushaltestelle

8. Oktober 2012
Kind fährt mit Pkw gegen Bushaltestelle
Kind fährt mit Pkw gegen Bushaltestelle

Den bisherigen Ermittlungen zufolge wollte eine Mutter ihrem erst 7-jährigen Sohn das Autofahren beibringen.

Der Junge saß am vergangenen Freitag (05.10.2012) gegen 15:45 Uhr am Lenkrad eines roten VW Golfs. Die 33-jährige Mutter fuhr auf dem Beifahrersitz mit. In einer Siedlung am Stadtrand von Rostock lenkte der Kleine den Pkw nach kurzer Fahrt gegen eine Bushaltestelle. Am Golf und an der Haltestelle entstand Sachschaden. Mutter und Sohn stiegen nach dem Crash aus dem Fahrzeug und verschwanden in einem nahegelegenen Wohnhaus.

Ein Zeuge, der den unglaublichen Vorfall beobachtet hatte, informierte die Polizei. Die konnte Mutter und Sohn (beide blieben bei dem Unfall unverletzt) ausfindig machen. Gegen die 33-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Polizei (3478)Unfall (570)Verkehr (387)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.