Kita „Tierhäuschen“ in Reutershagen eingeweiht

Der rund 2,5 Millionen Euro teure Kindertagesstätten-Neubau in Rostock-Reutershagen bietet 117 Krippen- und Kitaplätzen

22. September 2017
Die kleine Lenja (3) kapert das Piratenschiff auf dem Gelände der „Tierhäuschen“-Neubaus. An ihrer Seite: Senator Steffen Bockhahn (Die Linke), Dr. Andrea Rittiger, Geschäftsführerin ASB KJH Rostock, Sigrid Hecht, Betriebsleiterin vom Eigenbetrieb KOE Rostock sowie Kita-Leiterin Susanne Soyeaux (Foto: KOE Rostock)
Die kleine Lenja (3) kapert das Piratenschiff auf dem Gelände der „Tierhäuschen“-Neubaus. An ihrer Seite: Senator Steffen Bockhahn (Die Linke), Dr. Andrea Rittiger, Geschäftsführerin ASB KJH Rostock, Sigrid Hecht, Betriebsleiterin vom Eigenbetrieb KOE Rostock sowie Kita-Leiterin Susanne Soyeaux (Foto: KOE Rostock)

Sie sind Höhlenforscher, Bergsteiger, Künstler und Akrobaten – voller Enthusiasmus blicken die Mäuse, Spatzen und Schnecken der Rostocker Kita „Tierhäuschen“ auf die Abenteuer des Lebens. Seit dem 14. Juli 2017 haben sie zum Toben sogar noch mehr Platz. Schließlich hat die Einrichtung der ASB Kinder- und Jugendhilfe seither eine neue Adresse: Im Fritz-Triddelfitz-Weg konnte der Eigenbetrieb Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung der Hansestadt Rostock (KOE) einen Neubau verwirklichen. Weil das vorherige Gebäude in der Schweriner Straße nicht mehr den hohen Anforderungen einer modernen Kindertagesstätte genügte und sich sowohl der Grundstückszuschnitt als auch die Mikrolage für den Betrieb als ungeeignet herausstellten, wurde der Kita-Neubau  als Ersatz- und Erweiterungsbau geplant.

Der KOE ist sehr stolz darauf, dass damit die Anzahl der Betreuungsplätze nahezu verdoppelt werden konnte. In der ehemaligen Einrichtung in der Schweriner Straße hatten lediglich 66 Kinder Platz, im Fritz-Triddelfitz-Weg fühlen sich nun bis zu 117 Knirpse  im Alter zwischen null und sieben Jahren wohl.  Damit konnte der hohen Nachfrage an Krippen- und Kitaplätzen im Rostocker Zentrum Rechnung getragen werden.

Im Fritz-Triddelfitz-Weg war zuvor ein Ärztehaus mit integrierter Rettungswache untergebracht. Mit dem Bau einer neuen Rettungswache wurde das Grundstück als möglicher Kita-Standort in Betracht gezogen. Im Mai 2016 konnte der KOE mit dem Bau des neuen „Tierhäuschens“ beginnen. Kostenpunkt: Rund 2,5 Millionen Euro. Der zweigeschossige Bau mit Flachdach ist vollständig behindertengerecht zugänglich. Zudem ist ein mehr als 1000 Quadratmeter großer Außenbereich entstanden.

In den vergangenen zwei Monaten konnten sich die Kinder sowie die Erzieher in ihrer neuen Kita einleben. Inzwischen sind fast alle neu entstandenen Plätze belegt.

Quelle & Foto: KOE Rostock

Schlagwörter: Kita (6)Reutershagen (98)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar