Kriminalpolizei sucht Zeugen nach Körperverletzung

Bislang unbekannte Tatverdächtige griffen gestern Morgen einen 28-jährigen Rostocker auf der Fußgängerbrücke von Lichtenhagen nach Groß Klein an und verletzten in ihn dabei

1. Februar 2016
Kriminalpolizei sucht Zeugen nach Körperverletzung
Kriminalpolizei sucht Zeugen nach Körperverletzung

Am frühen Morgen des 31.01.2016 sprachen die zwei Männer den 28-Jährigen auf der Fußgängerbrücke von Lichtenhagen nach Groß Klein an und fragten nach Zigaretten. Als der Rostocker dies verneinte und seinen Weg fortsetzen wollte, zerbrach ein Täter eine mitgeführte Glasflasche und stach in Richtung des Geschädigten. Dabei wurde er erheblich am linken Unterarm verletzt.

Nach einer ersten Befragung konnte der Geschädigte die Täter bislang nur vage beschreiben. Sie sollen ein südländisches Erscheinungsbild gehabt haben und sprachen gebrochen Deutsch.

Um eine weitere Eskalation zu vermeiden, flüchtete der junge Mann zunächst zu einer Bekannten, die dann Polizei und Rettungskräfte informierte. Der 28-Jährige wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht.

Die Rostocker Polizei bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise aus der Bevölkerung. Möglicherweise haben Zeugen am Morgen des 31.01.2016 gegen 06:30 Uhr im Bereich der Fußgängerbrücke von Lichtenhagen nach Groß Klein Beobachtungen gemacht, die für die Aufklärung des Falls von Bedeutung sein könnten.

Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst in Rostock, Ulmenstraße 54, 18057 Rostock unter der Telefonnummer 0381 / 4916-1616, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Groß Klein (182)Körperverletzung (242)Lichtenhagen (171)Polizei (3825)

Das könnte dich auch interessieren:

2 Kommentare

  • Anwohner sagt:

    Am Samstagabend wurden in Lichtenhagen im Nachgang der Demonstration gegen das Asylbewerberheim mehrere Menschen von rechtsradikalen Schlägern verprügelt. Es gibt dutzende Zeugen von unterschiedlichen Vorkommnissen. Davon habe ich aber nichts in der Presse gefunden. Da soll noch einer behaupten, die Presse verschleiere nur einseitig.

  • Henry84 sagt:

    @anwohner

    Ohne quelle ist deine behauptung ziehmlich nutzlos, ich denke du lügst.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.