11-jähriges Mädchen durch Schläge und Tritte schwer verletzt

Ein 11-jähriges Mädchen wurde am Samstagabend auf einem Spielplatz von zwei männlichen Personen angesprochen und im Anschluss schwer verletzt

3. März 2013
11-jähriges Mädchen durch Schläge und Tritte schwer verletzt
11-jähriges Mädchen durch Schläge und Tritte schwer verletzt

Am 02.03.2013 gegen 19:45 Uhr wurde ein 11-jähriges Mädchen auf dem Spielplatz Gerberbruch von zwei männlichen Personen angesprochen. Zusammen mit dem Kind und ihrem Fahrrad fuhren sie dann mit der Straßenbahn Linie 1 bis zur Haltestelle Rostock- Reutershagen, wo sie zusammen ausstiegen. Während dieser Zeit wurde das Mädchen durch die beiden Täter geschlagen und getreten. Dabei erlitt sie schwere Gesichtsverletzungen. Danach begab sie sich zu ihrer Großmutter.

Die Geschädigte wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Die Täter sollen zwischen 16 und 18 Jahre alt, 175 cm bzw. 180 cm groß sein und ein Glatze haben.

Aktualisierung:

Fahrrad des misshandelten Mädchens
Fahrrad des misshandelten Mädchens
Am Samstag, den 02.03.2013 um 20:59 Uhr ging in der Einsatzleitstelle der Polizei der Notruf einer Großmutter aus Rostock ein, die mitteilte, dass ihre 11-jährige Enkelin mit schweren Gesichtsverletzungen nach Hause gekommen ist. Das Mädchen wurde sofort in die Rostocker Kinderklinik verbracht und stationär aufgenommen.

Zum Tatablauf gibt das Mädchen an, sie habe sich gegen 19:45 Uhr auf dem Spielplatz am Gerberbruch in 18055 Rostock aufgehalten, als sie von zwei jungen Männern angesprochen wurde. Gemeinsam bestiegen sie die Straßenbahn mitsamt dem Fahrrad des Mädchens und fuhren zunächst bis zum Haltepunkt Kröpeliner Tor. Dort verließen sie die Straßenbahn, um im Kröpeliner Tor Center (KTC) einkaufen zu gehen. Im KTC trugen die jungen Männer das Fahrrad des Mädchens auf der Rolltreppe vom Erd- ins Untergeschoss. Im dortigen NETTO-Markt kauften sie einen Kasten Bier und verließen das Einkaufszentrum wieder in Richtung Straßenbahnhaltestelle Kröpeliner Tor. Das Trio bestieg dann eine Straßenbahn und fuhr bis zum Haltepunkt Rostock-Reutershagen. Dort stiegen sie gemeinsam aus.

Bekleidung des misshandelten Mädchens
Bekleidung des misshandelten Mädchens

Im weiteren Verlauf wurde das 11-jährige Kind von den jungen Männern getreten und geschlagen und dabei so erheblich im Gesicht verletzt, dass es stationär in die Kinderklinik aufgenommen wurde. Die Gründe hierfür sind unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Das Kind beschreibt die Täter wie folgt:

  • 16 bis 18 Jahre alt
  • 175 cm bis 180 cm
  • kurze Haare

Bekleidung:

  • Ein Täter trug eine schwarze Adidas-Hose und eine grüne Jacke
  • Der zweite Täter trug einen orangefarbenen Rucksack

Die Polizei bittet um Mithilfe der Bevölkerung:

  • Wer hat am Samstag, den 02.03.2013 ab ca. 19:45 Uhr in der Straßenbahn vom Haltepunkt Gerberbruch in Richtung Haltepunkt Kröpeliner Tor und dann in Richtung Haltepunkt Reutershagen ein 11-jähriges Mädchen mit seinem Fahrrad in Begleitung zweier junger Männer gesehen, die möglicherweise einen Kasten Bier bei sich trugen?
  • Wer ist gegen 20 Uhr im Kröpeliner Tor Center auf das Trio mit Fahrrad aufmerksam geworden?
  • Wer kann Angaben zu Tathandlungen im Bereich Haltepunkt Reutershagen und Umkreis machen?

Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Rostock unter der Telefonnummer 038208 / 888 2222, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Körperverletzung (219)Östliche Altstadt (63)Polizei (3510)Reutershagen (126)

Das könnte dich auch interessieren:

3 Kommentare

  • Markus Hertel sagt:

    Wo waren die Fahrgäste der Straßenbahn und waren die Kameras nicht an?

  • Daniel Braun sagt:

    Wo waren die fahrgäste?!? Ich bitte dich… Was bitte hat ein 11 jähriges mädchen alleine um die uhrzeit auf nem spielplatz zu suchen??? Wo waren die eltern??? Is doch hinlänglich bekannt, dass in hro kranke typen rumlaufen und die behörden eh nichts machen… Da sollten eltern schon mal besser auf ihre kinder aufpassen.

  • Olaf sagt:

    Die Polizei hat die Informationen zum Tatablauf aktualisiert (s.o.), demnach fanden die Schläge und Tritte erst nach dem Verlassen der Straßenbahn statt.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.