Lange Nacht der Museen 2013 in Rostock

Museen und museale Einrichtungen öffnen am 26. Oktober 2013 bis Mitternacht ihre Pforten

22. Oktober 2013, von
Lange der Nacht Museen 2013
Lange der Nacht Museen 2013

Am Samstag, wenn die Nacht durch die Zeitumstellung eine Stunde länger ist, öffnen viele Museen Rostocks bis nach Mitternacht zur Langen Nacht der Museen ihre Pforten. Dann ist wieder „Mehr Zeit für Rostocks Schätze“, die nicht nur in den vorhandenen Ausstellungen und Sammlungen, sondern auch mit extra vorbereiteten Aktionen präsentiert werden.

Eröffnet wird die diesjährige Lange Nacht der Museen um 18 Uhr mit einem Barockfeuerwerk im Hof des Kulturhistorischen Museums im Kloster zum Heiligen Kreuz. Sechs Stunden lang können die Besucher dann das Museum erkunden, in Kostüme des 19. Jahrhunderts schlüpfen und sich darin fotografieren lassen. Es gibt Puppentheater, Führungen zur Sonderausstellung 444 Jahre Universitätsbibliothek und baugeschichtliche Rundgänge. Eine Kunstwissenschaftlerin wird in der Gemäldesammlung die Rückseiten der Bilder unter die Lupe nehmen. Zehn verschiedene Angebote gibt es allein im Kulturhistorischen Museum, sagt Annelen Karge. Um Mitternacht findet schließlich in der Klosterkirche das Abschlusskonzert mit Studenten der Hochschule für Musik und Theater statt.

In der Zwischenzeit lassen sich aber auch außerhalb der Klostermauern einige Schätze entdecken. Wie zum Beispiel die Zoologische Sammlung der Universität oder die Lehrsammlungen des Heinrich Schliemann-Insituts mit ihren ägyptischen, griechischen und römischen Originalen. Vor allem Kleinkunst, aber auch einige größere Plastiken und Särge befinden sich darunter am Standort in der Schwaanschen Straße 3, macht die Kustodin Dr. Jutta Fischer neugierig. Was diese Objekte bedeuten und erzählen, können die Besucher in Vorträgen erfahren. Darin geht es um Dionysos und die antike Trinkkultur, den Beginn der antiken Demokratie oder darum, wie man sich in der Antike den Tod vorstellte. Mit einer Modenschau versuchen Studenten die mitunter doch schwer verdauliche Abgusssammlung, wie sie die Archäologin bezeichnet, den Zuschauern näher zu bringen.

Dokumentations- und Gedenkstätte in der ehemaligen U-Haft der Stasi in Rostock
Dokumentations- und Gedenkstätte in der ehemaligen U-Haft der Stasi in Rostock

Um die jüngere Geschichte geht es in der Dokumentations- und Gedenkstätte in der ehemaligen U-Haft der Stasi. Hier wird mit „Grün fehlt“ eine Ausstellung von Renate U. Schürmeyer eröffnet, die sich von der künstlerischen Perspektive dem Ort der Unterdrückung nähert, so Dr. Volker Höffer. Ebenfalls auf dem Programm der Langen Nacht der Museen steht um 21 Uhr der Vortrag „Stasi in der Unterwelt“. Stephan Wolf wird darin Einblicke über den Raubzug der Stasi in den Tresoren der 1960er Jahre geben, als sie sich ohne Skrupel jüdisches Eigentum sicherte oder wie der DDR-Geheimdienst Bunker betrieb und selbst im Unterirdischen nach Tunneln und anderen Fluchtgelegenheiten suchte.

Ganz auf Kinder hat sich das Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum auf dem Traditionsschiff in Schmarl eingestellt. Auf einer Nachtführung mit dem Klabautermann können die jüngsten Museumsbesucher die Räume des Schiffes erkunden. Sicher werden sie auch an der aktuellen Sonderausstellung vorbei kommen, die Geschenke an das Museum der letzten zwei Jahre zeigt.

Das Schifffahrtmuseum in Schmarl ist mit einem extra eingerichteten Bus-Shuttle zu erreichen. Vom Ufer der Warnow im IGA-Park haben die Besucher auch die Möglichkeit, mit dem Schiff nach Warnemünde zu fahren und dort Heimatmuseum, Leuchtturm, Munch-Haus und Kirche zu besichtigen.

Insgesamt 15 Anlaufpunkte gibt es in der Langen Nacht der Museen. Anders als ursprünglich angegeben wird sich die Societät maritime aus Personalgründen nicht an der Veranstaltung beteiligen.

Karten für alle Museen und Einrichtungen, das Nachtkonzert sowie Bus-Shuttle und Schiffstransfer kosten für Warnowpassinhaber, Schüler und Studenten 4 Euro, für alle anderen 10 Euro. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt.

Die Veranstalter rechnen wie in den letzten Jahren mit etwa 4000 Besuchern.

Programmübersicht:

Kloster zum heiligen Kreuz
Kloster zum heiligen Kreuz

Kulturhistorisches Museum Rostock (Klosterhof 7)

  • 18:00 Eröffnung: Barockfeuerwerk im Klosterhof
  • 18:00 Puppentheater Kleines Theater Ulrike Hacker „Der gestiefelte Kater“
  • 19:00 – 23:00 Porträtfotografie in historischen Kostümen, Fotograf: Frank Neumann
  • 19:00 Von der Empfindlichkeit alter Bücher – Führung in der Sonderausstellung „Speicher des Wissens. 444 Jahre Universitätsbibliothek Rostock“ aus restauratorischer Sicht, Cornelia Chamrad, UB Rostock
  • 19:30 Magie der Flora und Fauna. Rachel Ruyschs Blumenstillleben mit Insekten, Dr. Susanne Fiedler
  • 20:00 Speicher des Wissens. 444 Jahre Universitätsbibliothek Rostock, Führung in der Sonderausstellung, Ulrich Klein
  • 20:30 Erich Heckel: Vorderseite und Rückseite, Dr. Susanne Fiedler
  • 21:00 Von der Empfindlichkeit alter Bücher – Führung in der Sonderausstellung „Speicher des Wissens. 444 Jahre Universitätsbibliothek Rostock“ aus restauratorischer Sicht,
  • Cornelia Chamrad, UB Rostock
  • 21:30 100 Bilder vom alten Kloster, Vortrag Dr. Steffen Stuth
  • 22:00 Lyonel Feininger: Frischer Wind im Norden, Dr. Susanne Fiedler
  • 22:30 Speicher des Wissens. 444 Jahre Universitätsbibliothek Rostock, Führung in der Sonderausstellung, Ulrich Klein
  • 23:00 Baugeschichtliche Führung durch das Kloster zum Heiligen Kreuz, Dr. Steffen Stuth
  • 00:00 Abschlusskonzert in der Klosterkirche zum Heiligen Kreuz

www.kulturhistorisches-museum-rostock.de

Galerie Klosterformat, Klosterhof 5, 18055 Rostock
18:00 – 00:00 Ausstellung “Glas + Metallkunst” Marion Hempel, Uwe Hempel, Dresden

www.klosterformat.de

Zoologische Sammlung in Rostock
Zoologische Sammlung in Rostock

Zoologische Sammlung der Universität Rostock, Universitätsplatz 2
18:00 – 00:00 “Beine, Flügel, Flossen – Die Vielfalt der Fortbewegung im Tierreich”

Führungen durch die Sonderausstellung und durch die wertvolle Sammlung

www.zoologie.uni-rostock.de

Heinrich Schliemann-Institut für Altertumswissenschaften der Universität Rostock (Schwaansche Str. 3)
Archäologische Sammlung. Griechisch-römische und ägyptische Kunst von 18:00 – 00:00 Uhr

Kurzführungen zu ff. Themen:

  • 18:00 + 20:00 T. Bendschus, M.A.: Rausch und Ekstase. Der Gott Dionysos
  • 19:00 + 22:00 P. Hilmer, B.A.: Bilder zur ersten Demokratie in Athen
  • 21:00 + 23:00 Dr. J. Fischer: Den Tod verschönern. Grabausstattung in Ägypten und Rom

Heinrich Schliemann-Institut für Altertumswissenschaften der Universität Rostock (Campus Ulmenstraße 69, Haus 5)

Abguss-Sammlung Antiker Plastik von 18:00 – 23:00

  • 18:45, 20:00, 21:15, 22:30 Modenschau mit antiken Gewändern

www.altertum.uni-rostock.de

Marienkirche Rostock (Am Ziegenmarkt 4)

18:00 – 00:15 Stündliche Führungen an der Astronomischen Uhr

  • 00:00 Apostelgang an der Uhr

www.marienkirche-rostock.de

Kunsthalle Rostock (Hamburger Straße 40)

18:00 – 23:00 Ausstellung „Inge & Jo – Das Künstlerpaar Jastram“

  • 18:00 Eröffnung der temporären Ausstellung „Hansestadt Rostock – Fotografien“ im Café
  • 19:30 Gespräch mit Inge Jastram, im Anschluss Signierstunde mit der Künstlerin
  • 21:30 Marek Zygmunt – To save the energy | Energie bewahren
  • Videodokumentation der Performance, 2012

www.kunsthallerostock.de

Schiffbaumuseum
Schiffbaumuseum

Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock auf dem Traditionsschiff (Liegeplatz Dorf Schmarl, IGA Park)

18:00 – 23:00

  • ab 18:00 Uhr Kinderprogramm: Mal- und Basteltisch: Schiffe malen, Boote falten, Wunschblumen basteln, Traditionelle Seemannschaft ausprobieren: Seemannsknoten und Seile spleißen
  • 19:00 Treffpunkt Miniport: Wir lassen unsere Wunschblumen schwimmen
  • 19:30 Die Geschichte vom Klabautermann, anschl. Kinderführung „Mit dem Klabautermann im Bauch des Traditionsschiffes“
  • 20:00 Führung durch die Sonderausstellung „Dem Museum geschenkt – Erwerbungen der letzten Jahre“
  • 21.00 Dokumentarfilm “Der Untergang des Tankschiffes MS BÖHLEN”
  • 22:00 Führung durch die Sonderausstellung „Dem Museum geschenkt – Erwerbungen der letzten Jahre“
  • Außerdem: Bücherflohmarkt des Förderkreises für das Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum in der Hansestadt Rostock e.V., gastronomisches Angebot in der Offiziersmesse

www.schifffahrtsmuseum-rostock.de

Heimatmuseum Warnemünde (Alexandrinenstraße 31, Warnemünde)

18:00 – 00:00

  • 18:00 Musikalischer Start in die Museumsnacht
  • 18:00 – 00:00 Urkunden und Fotos zu Stephan Jantzen, Ergänzungen zur Sonderausstellung „… un hei wir ok gaud“
  • 18:00 – 00:00 Vorführungen von traditionellem Handwerk
  • 20:00 + 22:00 Führungen durch das alte Fischerhaus von 1767 mit kleiner literarischer Umrahmung
  • … musikalische Begleitung, Glühwein und Überraschungen für kleine und große Besucher

www.heimatmuseum-warnemuende.de

Schon vor hundert Jahren haben sich die Besucher mit Inschriften am Leuchtturm Warnemünde verewigt
Schon vor hundert Jahren haben sich die Besucher mit Inschriften am Leuchtturm Warnemünde verewigt

Leuchtturm Warnemünde (Seepromenade 1, Warnemünde)

  • 18:00 – 22:00 Besteigung des Leuchtfeuers, Geschichte und Entwicklung von Warnemünde in Modellen

www.warnemuende-leuchtturm.de

Edvard Munch Haus (Am Strom 53, Warnemünde)

18:00 – 22:00 Führungen durch das Haus

  • aktuelle Ausstellung: Steffen Kverneland /Munch + Lars Fiske/Merz – preisgekrönte Comic- Künstler aus Oslo

www.edvard-munch-haus.de

Ringelnatz (Alexandrinenstraße 60, Warnemünde)

18:00 – 00:00

  • 20:00-20:30 und 22:00-22:30: Astrid Schumann aus Warnemünde trägt in lockerer Form etwas von und über Joachim Ringelnatz vor, die Warnemünder Jungs (Akkordeon und 4-5 Sänger) begleiten mit maritimer Musik.

www.ringelnatz-warnemuende.de

Evangelische Kirche Warnemünde

18:00 – 00:00 lädt die Kirche ein, den Raum in der Stille zu erleben, eine Kerze zu entzünden oder sich einfach eine Pause für Geist und Seele zu gönnen.

  • 19:00 + 21:00 Jeweils 30 Minuten Text und Musik zur Abendzeit. Lesung: Evelyn Niemann und Orgel: Sven Werner

www.ev-luth-kirchgemeinde-warnemuende.de

Der Bus-Shuttle hält dirket vor dem Traditionsschiff in der Langen Nacht der Museen
Der Bus-Shuttle hält dirket vor dem Traditionsschiff in der Langen Nacht der Museen

Fahrplan Lange Nacht der Museen am 26.10.2013
Schröderplatz 17:30, 18:45, 20:00, 21:15, 22:30, 23:45
Parkstraße 17:34, 18:49, 20:04, 21:19, 22:34, 23:49
Kunsthalle 17:38, 18:53, 20:08, 21:23, 22:38, 23:56
Traditionsschiff 17:55, 19:10, 20:25, 21:40, 22:55
Traditionsschiff  18:19, 19:34, 20:49, 22:04, 23:19
Kunsthalle  18:37, 19:52, 21:07, 22:22, 23:37, 23:56
Parkstraße  18:41, 19:56, 21:11, 22:26, 23:41, 00:00
Schröderplatz  18:45, 20:00, 21:15, 22:30, 23:45, 00:04
Haltestellen:

Schröderplatz
Haltestelle Schröderplatz der Linie 25 an der OSPA

Parkstraße
in Richtung Traditionsschiff Haltestelle in der Dethardingstraße, gegenüber der Thünenstraße

in Richtung Schröderplatz Haltestelle in der Dethardingstraße, vor Einmündung der Thünenstraße

Kunsthalle
Haltestellen auf der Hamburger Straße in Höhe der Straßenbahnhaltestelle Kunsthalle

Traditionsschiff
Haltestelle vor dem Traditionsschiff

Schiffstransfer
Wmde. Neuer Strom, Höhe Bahnhofstunnel ab 17:15 19:15 21:15
Traditionsschiff an 18:00 20:00 22:00
Traditionsschiff ab 18:15 20:15 22:15
Wmde. Neuer Strom, Höhe Bahnhofstunnel an 19:00 21:00 23:00

Schlagwörter: Abgusssammlung (6)Edvard-Munch-Haus (16)Geschichte (86)Kulturhistorisches Museum (48)Lange Nacht der Museen (19)Leuchtturm (72)Marienkirche (39)Museum (21)Traditionsschiff (30)Universität Rostock (331)Warnemünde (900)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.