Liebesschlösser in Warnemünde - neuer Platz am Alten Strom

Eine Polleranlage am Alten Strom gegenüber der Vogtei soll verliebten Paaren in Warnemünde künftig als Platz für ihre Liebesschlösser dienen

13. Oktober 2014
Liebesschlösser in Warnemünde - neuer Platz am Alten Strom
Liebesschlösser in Warnemünde - neuer Platz am Alten Strom

Ein Blubb und der Schlüssel ist im Alten Strom verschwunden. Es ist der Schlüssel von Kristin und Martin Tack, die sich am vergangenen Samstag, 11. Oktober 2014 in der Vogtei in Warnemünde das „Jawort“ gaben.

Der Schlüssel passt in ihr Schloss, welches die beiden Rostocker zuvor als Erste an der neuen Anlage für Liebesschlösser angebracht haben und sich damit ein bisschen Glück für ihre Liebe erhoffen.

Nach dem „Jawort“ in der Warnemünder Vogtei brachten Kristin und Martin Tack das erste Liebesschloss am neuen Standort an
Nach dem „Jawort“ in der Warnemünder Vogtei brachten Kristin und Martin Tack das erste Liebesschloss am neuen Standort an

Ein Brauch, dem weltweit mit zunehmender Begeisterung junge Paare nachkommen und der auch an der Warnemünder Bahnhofsbrücke nicht spurlos vorüber ging. Mit Sanierung der Brücke mussten die Schlösser weichen.

Die Hansestadt Rostock hat sich eine Alternative überlegt und diese in Form einer Polleranlage in direkter Wassernähe am Alten Strom gegenüber der Vogtei umgesetzt.

Denn die Sogkraft dieses beliebten Rituals möchte die Stadt auch für den Tourismus nutzen und dem Schlösserkult ein neues Plätzchen schenken.

Quelle: Hansestadt Rostock, Pressestelle, Fotos: Presse- und Informationsstelle der Hansestadt Rostock

Schlagwörter: Alter Strom (104)Bahnhofsbrücke (16)Liebe (6)Liebesbrücke (5)Liebesglück (6)Liebesschlösser (6)Warnemünde (916)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.