Liebesschlösser auf der Warnemünder Westmole

Nach dem Aus der Liebesschlösser an der Warnemünder Bahnhofsbrücke gibt es jetzt auf der Westmole einen neuen Platz für Verliebte

26. Juni 2014, von
Es gibt wieder Liebesschlösser am Alten Strom in Warnemünde - nicht an der Bahnhofsbrücke, sondern auf der Westmole.
Es gibt wieder Liebesschlösser am Alten Strom in Warnemünde - nicht an der Bahnhofsbrücke, sondern auf der Westmole.

Sie sind nicht mehr aus Warnemünde wegzubekommen: die Liebesschlösser. Nachdem sie an der alten Bahnhofsbrücke entfernt wurden, wo sich schon eine beachtliche Anzahl an mehreren Ketten angehäuft hatte, gibt es nun einen neuen Ort. Noch zaghaft aber deutlich sammeln sich am Geländer, das die Skulptur „Große Stehende“ auf der Westmole einfasst, die ersten Liebesbeweise. Die trauernde Seemannsfrau von Werner Stötzer trifft auf die Hinterlassenschaften von Paaren, die ihrer Liebe dauerhaft und öffentlich Ausdruck verleihen wollen. Der moderne Brauch hat mittlerweile weltweit Fans und Kritiker.

Mit ein paar Schlössern fängt es an, dann werden es immer mehr. Die Last der Schlösser kann zu einem Sicherheitsroblem werden.
Mit ein paar Schlössern fängt es an, dann werden es immer mehr. Die Last der Schlösser kann zu einem Sicherheitsroblem werden.

An dem Geländer wurde eigens zum Aufhängen der mit den Initialen der Liebenden versehenden Vorhängeschlösser eine Kette angebracht. Eine offizielle Alternative zur Bahnhofsbrücke, wie sie einst aus der Stadtverwaltung angekündigt wurde, ist das allerdings nicht.

„Wir haben wichtigere Planungsvorhaben zu bearbeiten, als uns um solche Angelegenheiten zu kümmern“, heißt es aus dem Tiefbauamt. Als Baulastträger für die Bahnhofsbrücke zuständig, hatte es die Liebesschlösser über zwei Jahre am Alten Strom geduldet, im Rahmen einer Sanierung aus Sicherheitsgründen jedoch endgültig wieder entfernt. Für Amtsleiter Heiko Tiburtius ist das Thema vielmehr ein stadtplanerisches und auch touristisches. Entsprechende Initiativen, wie in der Stadt mit solchen Phänomenen umzugehen sei, sollten dort entwickelt werden.

Schlagwörter: Alter Strom (105)Liebesschlösser (6)Warnemünde (933)

Das könnte dich auch interessieren:

1 Kommentar

  • Klaus KUKUK sagt:

    wir waren in Urlaub in Italien,haben die Schlösser faßt überall gesehen.Hätte ich eins bei mir,würde wieder ein neues Schloß da hängen.Rostock und Warnemünde sollen sich man nicht so haben.Jede Veränderung zieht Urlauber an.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.