Motel One in Rostock - Richtfest fürs neue Hotel am Schröderplatz

Hotel der Motel One-Kette, Büros und Wohnungen entstehen am Eingang zur Innenstadt am Kröpeliner Tor

19. März 2013, von
Richtfest für das Motel One am Rostocker Schröderplatz
Richtfest für das Motel One am Rostocker Schröderplatz

Dem Hotelneubau am Schröderplatz 2 wurde heute die Richtkrone aufgesetzt. Nach dem Baubeginn im November 2011 ist der Rohbau nun beendet und die Innenarbeiten haben begonnen. Mit einiger Verzögerung, denn archäologische Ausgrabungen auf dem Grundstück, auf dem sich früher die Christuskirche befand, sowie zwei strenge Winter sprengten die ursprüngliche Planung.

Zur diesjährigen Hanse Sail werden die Gäste deshalb wohl noch nicht die 180 Zimmer des Drei-Sterne-Hotels beziehen können. Die Eröffnung ist für September vorgesehen. Es ist eine von sieben weiteren in diesem Jahr für die Hotelkette Motel One, die schon 42 Häuser in Deutschland betreibt und in den nächsten Jahren auch in anderen europäischen Städten Fuß fassen will.

Der Innenausbau beginnt jetzt erst. Der zukünftige Hotelmanager Marco Häusler zeigt aber schon ein Musterzimmer
Der Innenausbau beginnt jetzt erst. Der zukünftige Hotelmanager Marco Häusler zeigt aber schon ein Musterzimmer

Aber nicht nur in Großstädten. Auch Rostock habe Potenzial, meint Motel One Manager Philippe Weyland, dem vor allem die Nähe zur Rostocker City „Am Ende des Weihnachtsmarktes“ gefiel.

Zentrale Innenstadtlage und „viel Design für wenig Geld“ verspricht die Hotelkette ihren Kunden. Von diesem Rezept ist auch Marco Häusler, der das Rostocker Motel One leiten wird, überzeugt. „Ich glaube, dass wir gerade im Sommer Gäste dazu gewinnen können, die nicht Rostock als erstes Urlaubsziel haben“, hat sich der 28-jährige Hotelmanager, der zuvor in Berlin beschäftigt war, vorgenommen.

Richtfest Motel One Rostock
Richtfest Motel One Rostock

Motel One ist der Hauptmieter in dem Gebäudekomplex, das auf einer knapp 2500 qm großen Grundfläche bis zu sechs Etagen hoch durch die TLG-Immobilien gebaut wurde. Daneben entstehen auf etwa 760 Quadratmetern Büroflächen, sechs Wohnungen, ein Coffeeshop sowie 61 Tiefgaragenstellplätze.

„Obwohl die Vermietung der Büroflächen und Wohnungen erst in diesen Tagen anläuft, liegen uns bereits jetzt erste Interessenbekundungen vor. Wir gehen daher von einer Vollvermietung zur Fertigstellung aus“, sagt Jörg Lammersen von der TLG Immobilien.

Mit einer Investitionssumme von 14 Millionen Euro ist das Hotelgebäude in Nachbarschaft zum Kröpeliner Tor eines der größten aktuellen Projekte des Bauherrn TLG Immobilien in Mecklenburg-Vorpommern.

Schlagwörter: Bauvorhaben (65)Hotel (23)Kröpeliner Tor (35)Tourismus (64)Übernachtung (5)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.