Hunderte Menschen protestieren gegen NPD-Kundgebung

NPD-Versammlung auf dem Rostocker Neuen Markt erneut von starker Gegendemo begleitet

1. August 2013, von
NPD-Kundgebung (hinten) und Gegendemo (vorn) auf dem Neuen Markt
NPD-Kundgebung (hinten) und Gegendemo (vorn) auf dem Neuen Markt

Auch geübte Werfer sollten heute keine Chance haben, die NPD-Kundgebung mit Obst und Gemüse zu stören. Letzten Freitag wurde sie vorzeitig abgebrochen, nachdem Eier, Tomaten und Orangen von Gegendemonstranten auf die Rechtsextremen flogen.

Heute Vormittag stand die Nationaldemokratische Partei Deutschlands wieder auf dem Neuen Markt. Großzügig war die Hälfte des Platzes vor dem Rathaus mit Zäunen abgesperrt. Der Wochenmarkt musste dafür kurzfristig auf den Uniplatz ausweichen. Ein massives Polizeiaufgebot hatte sich auf dem Neuen Markt verteilt.

Den etwa 30 NPD-Demonstranten standen ungefähr 300 Gegendemonstranten hinter den Zäunen gegenüber. Vertreter der Linken und der SPD zeigten mit ihren Kandidaten zur kommenden Bundestagswahl ebenso Flagge wie die Grünen. Mit Trommeln, Pfiffen und Musik versuchten die Protestierenden lautstark zu verhindern, dass sich die NPD-Redner Gehör verschafften. Etwa eine Stunde dauerte die Rede des stellvertretenden Bundesvorsitzenden der NPD Udo Pastörs, die mit rassistischen Äußerungen und Diffamierungen des politischen Gegners gespickt war.

Schlagwörter: bunt statt braun e. V. (8)Demonstration (79)Neuer Markt (70)NPD (6)rechte Parolen (57)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.