Tatverdächtige nach Hansa-Schmierereien gestellt

Nach FCH-Schmierereien an Fassaden und Laternen griff die Polizei in Lütten Klein die mutmaßlichen Täter mit leerem Farbeimer auf

16. August 2012

Polizei_FCH_Schmiererei
Während der Streifentätigkeit fielen um 0:15 Uhr den Kollegen der Rostocker Polizei im Stadtbereich Lütten Klein zwei Personen auf, die einen leeren Farbeimer bei sich trugen und an den Händen auffällig stark mit schwarzer Farbe beschmiert waren.

Eine Überprüfung des unmittelbaren Umfeldes ergab, dass an verschiedenen Hausfassaden und Straßenlaternen der Schriftzug "FCH" in hellblauer und schwarzer Farbe frisch angebracht war. Einer der beiden 23 und 25 Jahre alten Rostocker ist der Polizei bereits aus Ereignissen und Straftaten im Zusammenhang mit Fußball bekannt.

Beide Männer wurden vorläufig festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen von der Dienststelle entlassen. Sie werden sich nun wegen Sachbeschädigung auf öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen zu verantworten haben. Durch die Kriminalpolizei wurden umfangreiche Spuren gesichert und die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Polizei (3794)Sachbeschädigung (128)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.