Pärchen beim Radfahren verunglückt

Zwei Fahrradfahrer sind bei der Rostocker Straßenbahnhaltestelle Stadthafen zusammengestoßen – bei der Frau wurden mehr als 2 Promille Atemalkohol gemessen

20. September 2021
Pärchen beim Radfahren verunglückt
Pärchen beim Radfahren verunglückt

Am 17. September 2021, kurz vor Mitternacht ging bei der Polizei die Meldung ein, dass zwei Fahrradfahrer bei der Rostocker Straßenbahnhaltestelle Stadthafen zusammengestoßen und verletzt sind. Neben den Polizeibeamten kamen auch die Besatzungen von Rettungswagen und Notarzt zum Einsatz.

Ersten polizeilichen Erkenntnissen zufolge sollen eine 40-jährige Frau und ein 38-jähriger Mann versetzt nebeneinander von der Petribrücke in Richtung Am Strande gefahren sein. Die Frau fuhr sodann mit ihrem Fahrrad voraus, um über den Bordstein auf den Radweg zu gelangen. Dabei kam es jedoch zum Sturz der Frau über den Lenker. Das Hinterrad soll nach oben gekippt sein, welches den hinter ihr fahrenden Mann am Kopf getroffen hat. Beide Beteiligten wurden leicht verletzt in ein Klinikum verbracht. Sie waren alkoholisiert. Es wurden Atemalkoholtests durchgeführt. Bei der Frau sind 2,15 Promille und bei dem Mann 0,29 Promille festgestellt worden. Bei der 40-Jährigen wurde zudem eine Blutprobenentnahme durchgeführt.

Nach der Verkehrsunfallaufnahme fertigte die Polizei auch eine entsprechende Mitteilung an die Führerscheinstelle. Beide Personen sind deutscher Nationalität.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Alkohol (289)Fahrrad (155)Polizei (3878)Unfall (654)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.