Rechte Parolen in Rostocker Innenstadt skandiert

Eine Gruppe einschlägig bekannter Männer zog gestern Abend Böller zündend und rechte Parolen grölend durch die Kröpeliner Straße

26. November 2016
Rechte Parolen in Rostocker Innenstadt skandiert
Rechte Parolen in Rostocker Innenstadt skandiert

Am späten Abend des 25.11.2016 erhielt die Polizei vom Wachdienst des Weihnachtsmarktes den Hinweis über eine Personengruppe, die sich grölend durch die Kröpeliner Straße bewegen soll.

Die sofort eingesetzten Streifenbeamten stellten kurz darauf vier Männer im Alter von 19, 20 und 33 Jahren fest, denen nun der Tatvorwurf des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und des verbotswidrigen Abbrennens pyrotechnischer Erzeugnisse nach dem Sprengstoffgesetz gemacht wird.

Übereinstimmenden Zeugenberichten zufolge wurden aus der Gruppe heraus mehrere Böller gezündet und unter anderem „Sieg Heil“ gerufen.

Nun ermittelt die für Staatsschutzdelikte zuständige Kriminalpolizeiinspektion Rostock gegen die der Polizei einschlägig bekannten Straftäter.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Innenstadt (157)Kröpeliner Straße (32)Polizei (3623)rechte Parolen (57)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.