Rogida/MVgida und Gegendemonstrationen in Rostock - Polizeibericht

Etwa 240 Personen nahmen am Sonntag am Aufzug von Rogida/MVgida teil, bei den Gegendemonstrationen wurden etwa 550 Teilnehmer gezählt

1. März 2015
Rogida/MVgida und Gegendemonstrationen in Rostock - Polizeibericht
Rogida/MVgida und Gegendemonstrationen in Rostock - Polizeibericht

Mit insgesamt 260 Beamten begleitete die Polizei heute verschiedene Demonstrationen in Rostock.

Dabei nahmen am angemeldeten Aufzug der Mvgida 240 Personen teil.

Bei den verschiedenen Gegendemonstrationen wurden ca. 550 Teilnehmer gezählt.

Ein Einschreiten der Polizei war notwendig, da es entlang der Aufzugsstrecke der Mvgida immer wieder Versuche gab, den Aufzug zu stören. Dabei wurden Mülltonnen auf die Straße gezogen und entzündet. Ebenso wurden mehrfach Flaschen, Steine und andere Gegenstände gegen den Aufzug und gegen Polizeibeamte geworfen. Ein Beamter wurde dabei leicht verletzt.

Es wurden Ermittlungsverfahren u.a. wegen Landfriedensbruch, Brandstiftung und Sachbeschädigung eingeleitet. Drei Tatverdächtige wurden vorläufig festgenommen und im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Demonstration (83)Polizei (3575)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.