Hansa Rostock besiegt Rot-Weiß Erfurt mit 1:0

Hansa Rostock gewinnt sein Auswärtsspiel beim FC Rot-Weiß Erfurt und klettert auf den 3. Tabellenplatz

1. August 2017, von
Hansa Rostock besiegt Rot-Weiß Erfurt mit 1:0 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock besiegt Rot-Weiß Erfurt mit 1:0 (Foto: Archiv)

Hansa Rostock gewinnt sein zweites Auswärtsspiel in der neuen Saison und setzt sich im Ost-Duell beim FC Rot-Weiß Erfurt mit 1:0 (1:0) durch. Oliver Hüsing köpfte in der 27. Minute einen Freistoß von Amaury Bischoff ins Tor, weitere Treffer fielen in der Partie nicht. Mit sieben Punkten klettert die Hansa-Kogge aktuell auf den 3. Tabellenplatz.

7.269 Zuschauer, darunter etwa 1.500 Hansa-Fans, sehen im Erfurter Steigerwaldstadion eine im Vergleich zum Remis gegen Sonnenhof Großaspach auf zwei Positionen veränderte Rostocker Startelf. Jeff-Denis Fehr und Soufian Benyamina müssen heute auf der Bank Platz nehmen, für sie stehen Bryan Henning und Marcel Ziemer von Beginn an auf dem Platz.

Erfurt stört von Beginn an früh und lässt in den Hansa-Reihen wenig Spielfluss aufkommen. Nach einer Ecke der Hausherren landet der Ball bei Merveille Biankadi, sein Volleyschuss aus 15 Metern geht jedoch deutlich über den Kasten (9. Minute). Erfurt spielt strukturierter, dennoch gehört die erste große Chance den Rostocker Gästen. Philipp Klewin muss einen Distanzschuss von Stefan Wannenwetsch nach vorne abklatschen lassen, den Nachschuss von Marcel Ziemer kann der RWE-Keeper jedoch parieren (14. Minute).

Ein Standard sorgt schließlich für die Rostocker Führung. Bischoff bringt einen Freistoß von links dicht vor den langen Pfosten, wo Hüsing per Kopfballaufsetzer zwischen Pfosten und Schlussmann Klewin zur Hansa-Führung trifft (27. Minute).

Mit der Führung im Rücken läuft der Ball besser durch die Rostocker Reihen, Erfurt fehlt offensiv die zündende Idee. So verabschieden sich die Mannschaften nach 45 Minuten mit der knappen 1:0-Gästeführung in die Halbzeitpause.

Unverändert starten beide Mannschaften in den 2. Durchgang. Nach einer Hereingabe von Alexander Ludwig köpft Carsten Kammlott die Kugel aus fünf Metern knapp am linken Pfosten vorbei (50. Minute).

Hansa kontrolliert die Partie, nutzt seine Chancen zum Führungsausbau jedoch nicht. Eine Bouziane-Hereingabe von rechts kann Klewin mit Pfostenhilfe entschärfen, dann köpft Ziemer den Ball nach einer schönen Flanke von Nadeau nur knapp links am Kasten vorbei (74./78. Minute).

Die Hausherren zeigen sich erst in der 2. Nachspielminute noch einmal gefährlich, als Janis Blaswich einen Schuss von Berkay Dabanli über den Querbalken lenken muss. Bei der folgenden Ecke stehen alle elf Erfurter vor dem Rostocker Kasten. Nach einem Befreiungsschlag läuft Mounir Bouziane auf den verwaisten RWE-Kasten zu, trifft jedoch nur den rechten Pfosten, sodass es nach einer doch noch mal spannenden Schlussphase beim verdienten 1:0-Sieg der Rostocker bleibt.

Hansa bleibt auch im 3. Saisonspiel ohne Gegentreffer und klettert mit 7 Punkten auf den 3. Tabellenrang. Weiter geht es für die Kogge am Samstag, wenn die Rostocker zum Abschluss der englischen Woche Aufsteiger Meppen im Ostseestadion empfangen.

Tore:
0:1 Oliver Hüsing (27. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Janis Blaswich (Torwart)
Joshua Nadeau, Oliver Hüsing, Julian Riedel, Fabian Holthaus
Amaury Bischoff (Jeff-Denis Fehr, ab 64. Minute), Bryan Henning
Stefan Wannenwetsch, Mike Owusu (Soufian Benyamina, ab 71. Minute), Mounir Bouziane
Marcel Ziemer

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (683)Fußball (653)Sport (920)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar