Hansa Rostock besiegt Verl mit 3:2

Hansa Rostock setzt sich beim Aufsteiger SC Verl mit 3:2 (3:1) durch und klettert auf den 4. Tabellenplatz

10. Oktober 2020, von
Hansa Rostock besiegt Verl mit 3:2 (Symbolfoto: Archiv)
Hansa Rostock besiegt Verl mit 3:2 (Symbolfoto: Archiv)

Hansa Rostock gewinnt sein Auswärtsspiel beim Aufsteiger SC Verl mit 3:2 (3:1). Bentley Baxter Bahn brachte die Kogge in der 31. Minute per Foulelfmeter in Führung. Nico Neidhart erhöht auf 2:0, bevor Aygün Yildirim der Anschlusstreffer für die Hausherren gelang. Maurice Litka erhöhte noch vor dem Pausenpfiff auf 3:1 aus Gäste-Sicht. Kurz nach dem Seitenwechsel traf Mehmet Kurt zum erneuten Anschluss. Rostock brachte die Führung jedoch trotz Unterzahl über die Zeit und feierte den ersten Auswärtssieg der Saison.

Die Zuschauer in der Sportclub-Arena Verl sehen eine im Vergleich zum torlosen Remis gegen Uerdingen auf lediglich einer Position veränderte Rostocker Startelf. Für Korbinian Vollmann kehrt John Verhoek in die Spitze zurück.

Nur wenige Sekunden sind gespielt, als Verhoek nur knapp links am Kasten vorbeischießt. Auf der Gegenseite scheitert Philipp Sander aus spitzem Winkel an Hansa-Schlussmann Markus Kolke. Kurz darauf muss der Rostocker Schlussmann nach einem Freistoß einen Kopfball von Zlatko Janjic über die Latte lenken (3./6. Minute).

Nach der turbulenten Anfangsphase wird es ruhiger auf dem Geläuf. Eine halbe Stunde ist gespielt, als Bentley Baxter Bahn kurz hinter der Strafraumgrenze zu Fall kommt. Der Unparteiische Patrick Hanslbauer zeigt direkt auf den Punkt und Bahn verwandelt den Foulelfmeter selbst zur 1:0-Führung der Rostocker (31. Minute).

Nur zwei Zeigerumdrehungen später setzt sich Maurice Litka auf der linken Seite durch und legt den Ball quer auf Nico Neidhart, der auf 2:0 erhöht (35. Minute). Doch dann bringt Rostock die Hausherren selbst wieder zurück ins Spiel. Nach einem viel zu kurzen Rückpass von Sven Sonnenberg zu seinem Keeper schnappt sich Aygün Yildirim die Kugel und trifft zum 1:2-Anschluss (37. Minute).

Kurz vor der Pause legt John Verhoek auf Litzka ab, der den Zwei-Tore-Vorsprung wiederherstellt. Mit der 3:1-Führung der Rostocker geht es in die Halbzeitpause.

Nach einer Flanke von der Grundlinie versucht es Zlatko Janjic mit einem Seitfallzieher, kommt jedoch nicht an die Kugel. Rostock bekommt die Situation nicht richtig geklärt und Mehmet Kurt trifft von der Strafraumkante zum erneuten Anschluss der Hausherren (54. Minute).

Drei Zeigerumdrehungen später stehen die Rostocker nur noch zu zehnt auf dem Platz. Nach einem unnötigen, harten Einsteigen im Mittelfeld sieht Damian Roßbach die Rote Karte. Hansa-Trainer Jens Härtel wechselt daraufhin Abwehrspieler Max Reinthaler (für Litka) ein.

Verl drängt auf den Ausgleich, doch Hansa steht tief und sicher, rettet die Führung über die Zeit und bringt den ersten Auswärtssieg der Saison in trockene Tücher. Mit sieben Zählern steht Rostock aktuell auf dem 4. Tabellenplatz. Weiter geht es für Hansa am nächsten Samstag, wenn der TSV 1860 München im Ostseestadion zu Gast ist.

Tore:
0:1 Bentley Baxter Bahn (31. Minute, FE)
0:2 Nico Neidhart (35. Minute)
1:2 Aygün Yildirim (37. Minute)
1:3 Maurice Litka (43. Minute)
2:3 Mehmet Kurt (54. Minute)

Besondere Vorkommnisse:
Rote Karte für Damian Roßbach (57. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Markus Kolke (Torwart)
Julian Riedel, Sven Sonnenberg, Damian Roßbach
Nico Neidhart, Bentley Baxter Bahn, Jan Löhmannsröben, Lukas Scherff
John Verhoek (Erik Engelhardt, 61. Minute), Pascal Breier (Björn Rother, 72. Minute), Maurice Litka (Max Reinthaler, 60. Minute)

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (840)Fußball (786)Sport (1058)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.