Jetzt aber: Frühling, Blumen los!

Trotz Schnee und Frost: Rostocker Stadtgärtner beginnen verspätet mit der Frühjahrsbepflanzung

4. April 2013, von
Winter vs. Frühling: morgen beginnt das Amt für Stadtgrün in Rostock mit der Frühjahrsbepflanzung
Winter vs. Frühling: morgen beginnt das Amt für Stadtgrün mit der Frühjahrsbepflanzung


Winter und Frühling liefern sich im Lindenpark einen erbitterten Kampf. Noch wollen sich auch in den nächsten Tagen Frost und Schnee nicht vom Acker machen, kündigt der Deutsche Wetterdienst an. Doch die Krokusse und Winterlinge warten nicht länger und strecken ihre Köpfchen durch die harsche Schneedecke in den sonnigen Himmel der immer länger werdenden Frühlingstage.

In der Langen Straße schlagen sich die Gärtner vom Grünamt morgen auf die Seite des Frühlings und beginnen mit der Frühjahrsbepflanzung. Nächste Woche geht es dann in Warnemünde an der Promenade und am Alten Strom weiter.

„Gepflanzt werden Stiefmütterchen in den Hauptfarben hellblau, gelb und violett, Vergissmeinnicht in blau und weiß sowie Goldlack in orange als dominante Sorten. Die im Herbst gesteckten Tulpen und Narzissen werden die Blütenpracht ergänzen. Insgesamt werden 30.000 Frühjahrsblumen gepflanzt. Aufgrund der Witterung war es bislang nicht möglich gewesen, die Beete vorzubereiten und zu pflanzen“, teilt die Stadtverwaltung mit.

Schlagwörter: Frühling (2)Grünamt (21)Natur (105)Schnee (31)Winter (61)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.