Segelyacht rammt Schwimmsteganlage in Warnemünde

Eine Segelyacht rammte die Schwimmsteganlage des Robben-Forschungszentrums in Warnemünde und entfernte sich unerlaubt – es entstand ein Sachschaden in unbekannter Höhe

12. August 2014
Segelyacht rammt Schwimmsteganlage in Warnemünde
Segelyacht rammt Schwimmsteganlage in Warnemünde

Am 12.08.2014 rammte eine Segelyacht die Schwimmsteganlage des Robben-Forschungszentrums in Warnemünde.

Mitarbeiter bemerkten den Vorfall und wurden von dem Bootsführer mit einer abwertenden Armbewegung "gegrüßt". Dieser entfernte sich dann unerlaubt vom Ereignisort in unbekannte Richtung.

Eine unmittelbare Absuche durch die Wasserschutzpolizei Rostock im Seegebiet vor Warnemünde blieb erfolglos. Ein möglicher Verursacher konnte nach umfangreichen Recherchen benannt werden und weitere Ermittlungen dauern an.

Es entstand ein Sachschaden in unbekannter Höhe.

Quelle: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

Schlagwörter: Schiffsunfall (42)Warnemünde (1027)Wasserschutzpolizei (84)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.