Streit vor Gaststätte endet in gefährlicher Körperverletzung

In der Nacht zum Dienstag kam es in Rostock gegen Mitternacht zu einem Streit, bei dem am Ende drei Personen leicht verletzt wurden.

15. Februar 2022
Streit vor Gaststätte endet in gefährlicher Körperverletzung
Streit vor Gaststätte endet in gefährlicher Körperverletzung

Ein Pärchen hatte vor einer Gaststätte am Neuen Markt den Valentinsabend ausklingen lassen, als sie von einer scheinbar angetrunkenen Frau angepöbelt wurden. Die 39-Jährige beleidigte den 32-Jährigen und seine 25-jährige Begleiterin. Nach einer verbalen Auseinandersetzung verließ die Frau zunächst den Neuen Markt. Nur kurze Zeit später kam sie mit einem Bekannten zurück, der sofort auf das Pärchen zuging. Dabei hatte der 35-jährige Marokkaner ein Messer in der Hand und fuchtelte unvermittelt in Richtung des deutschen Geschädigten.

Das konnte er jedoch abwenden und erlitt dabei oberflächliche Schnittwunden an der Hand. Das Pärchen zog sich dann in die Gaststätte zurück. Der Tatverdächtige ging sofort hinterher und verletzte den Mann erneut mit dem Messer. Anschließend flüchtete er unerkannt. Die inzwischen informierten Polizeibeamten konnten den 35-Jährigen in unmittelbarer Nähe stellen. Auch seine Bekannte hielt sich noch im Umfeld der Gaststätte auf. Ein bei dem Tatverdächtigen durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,08 Promille. Bei der 39-Jährigen wurden 1,85 Promille gemessen.

Im Rahmen der ersten Ermittlungen vor Ort wurde von dem Tatverdächtigen angezeigt, dass der zuvor von dem 32-Jährigen mit einer Flasche verletzt wurde.

Auch die 39-jährige Deutsche gab an, dass sie geschubst wurde. Die drei Beteiligten wurden zur ärztlichen Begutachtung in ein Krankenhaus verbracht.

Polizeibeamte konnten das Messer in der Nähe des Tatortes auffinden und sicherstellen.

Das Kriminalkommissariat Rostock hat die weiteren Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung übernommen.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Innenstadt (185)Körperverletzung (251)Neuer Markt (74)Polizei (3924)