Verkehrsunfall mit schwerverletztem Radfahrer

Schwer verletzt wurde heute Nachmittag ein Radfahrer an der Kreuzung Liskowstraße/Parkstraße, als ihm von einem blauen, älteren VW-Bus die Vorfahrt genommen wurde – der Unfallverursacher verließ unerlaubt die Unfallstelle

5. März 2014
Verkehrsunfall mit schwerverletztem Radfahrer
Verkehrsunfall mit schwerverletztem Radfahrer

Am 05.03.2014 gegen 15:40 Uhr kam es im Hansaviertel in Rostock zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.

Ein blauer Kleinbus älteren Typs der Marke VW übersah beim Einfahren aus der Liskowstr. in die Parkstraße einen Fahrradfahrer und nahm diesem die Vorfahrt.

Hierdurch kam der 30-jährige Fahrradfahrer zu Fall und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Der Unfallverursacher verließ unerlaubt die Unfallstelle. Sofort herbei geeilte Zeugen übernahmen die Erstversorgung des Gestürzten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte, die den Verletzten zur medizinischen Versorgung in die Universitätsklinik Rostock verbrachten.

Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort sowie fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zum Unfall nimmt das Polizeihauptrevier Rostock Reutershagen unter der Telefonnummer 0381/4916-224 entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Fahrrad (150)Polizei (3846)Rad fahren (47)Unfall (649)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.