Fünf Verletzte bei Unfall auf der Stadtautobahn

Fünf Personen wurden Sonntagmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Stadtautobahn in Höhe Lütten Klein verletzt, bei dem sich ein Pkw überschlug

2. Mai 2021
Fünf Verletzte bei Unfall auf der Stadtautobahn
Fünf Verletzte bei Unfall auf der Stadtautobahn

Am 02.05.2021 gegen 13:05 Uhr ereignete sich auf der Stadtautobahn, in Richtung Warnemünde, ein Verkehrsunfall mit fünf verletzten Personen.

Kurz vor dem Kreuzungsbauwerk Lütten Klein kollidierten aus bislang ungeklärter Ursache zwei Pkw. Durch den Aufprall überschlug sich eines der Fahrzeuge. Dabei wurden drei Personen leicht und zwei schwer verletzt, darunter ein Kind. Die Verletzten wurden in Rostocker Krankenhäuser gebracht.

Ein Unfallsachverständiger der Dekra kam zur Ursachenermittlung zum Einsatz. Zur Gewährleistung der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Stadtautobahn für mehrere Stunden teilweise gesperrt werden. Die beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und musst abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 40.000 Euro geschätzt.

Insoweit keine gesonderte Erwähnung stattfindet, handelt es sich bei den Beteiligten um deutsche Staatsangehörige.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Lütten Klein (305)Polizei (3857)Stadtautobahn (62)Unfall (652)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.