Verkehrskontrollen in Rostock: Zu schnell und unter Drogen

Mit 103 km/h bei erlaubten 50km/h fuhr ein 26-Jähriger durch die Hamburger Straße, ein Jaguarfahrer war unter Drogen und ohne gültigen Führerschein unterwegs

4. Januar 2013
Verkehrskontrollen in Rostock: Geschwindigkeitsüberschreitungen & Drogen
Verkehrskontrollen in Rostock: Geschwindigkeitsüberschreitungen & Drogen

Während einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Hamburger Straße in der Nacht zum 04.01.2013 stellten die Polizeibeamten 10 Verstöße wegen zu schnellen Fahrens fest.

Spitzenreiter war ein 26-jähriger Rostocker, der mit 103 km/h bei erlaubten 50km/h unterwegs war. Den Fahrer eines VW Passat erwarten nun 200 € Bußgeld, vier Punkte im Verkehrszentralregister und ein Monat Fahrverbot.

Bei einer weiteren Verkehrskontrolle in den Abendstunden des 03.01.2013 stellten die Beamten den Fahrer eines Jaguars fest, welcher offensichtlich unter Einfluss von Drogen unterwegs war.

Der 32-Jährige gab zu Cannabis konsumiert zu haben. Das Ergebnis eines durchgeführten Drogenvortestes war positiv.

Gleichzeitig war der Rostocker nicht im Besitz eines gültigen Führerscheines.

Die Weiterfahrt wurde dem Jaguarfahrer untersagt und die Autoschlüssel sichergestellt. Gegen ihn wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Drogen (94)Polizei (3478)Verkehr (387)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.