Weihnachtsbaum vor dem Kröpeliner Tor angekommen

Die Stadt bereitet sich auf den Weihnachtsmarkt vor und schmückt sich zwischen Neuem Markt und Kröpeliner Tor – heute wurde der Tannenbaum aufgestellt

16. November 2017, von
Der Weihnachtsbaum für den Rostocker Weihnachtsmarkt 2017 wird aufgestellt.
Der Weihnachtsbaum für den Rostocker Weihnachtsmarkt 2017 wird aufgestellt.

Der Weihnachtsmann lässt noch etwas auf sich warten, aber er schickt schon einmal seine Vorboten in die Stadt. Heute wurde auf dem Kröpeliner-Tor-Vorplatz ein 21 Meter großer Weihnachtsbaum aufgestellt.

Mit einer über 1000 Meter langen Lichterkette mit 10.000 kleinen Lämpchen wird der Tannenbaum in den nächsten Tagen herausgeputzt, um dann eines der Schmuckstücke auf dem Rostocker Weihnachtsmarkt zu sein. „Ich stehe eigentlich nicht so auf Superlative. Aber in diesem Jahr haben wir wirklich einen sehr, sehr schönen Baum. Mit Abstand den schönsten, den wir in den letzten Jahren hier hatten“, schwärmt Veranstaltungsleiter Heiko Lange.

Bis gestern stand die über 40 Jahre alte Weißtanne auf dem Grundstück der Familie Nielsen im Rahnstätter Weg. Heute wurde sie mit einer von zwei Polizeifahrzeugen angeführten Entourage zum Weihnachtsmarkt gebracht. Mit schwerer Krantechnik hievten die Männer von der Firma Lange den 3,5 Tonnen schweren Baum an seinen Bestimmungsort.

Am 27. November wird dann der Weihnachtsmann die Lichter am Baum und in der Stadt anzünden und damit den Rostocker Weihnachtsmarkt 2017 offiziell eröffnen.

Bis dahin ist aber noch einiges zu tun. Die Elektriker sind derzeit damit beschäftigt die Weihnachtsbeleuchtung über den Einkaufsstraßen zu installieren, die Hüttenbauer errichten die Markstände. Die Weihnachtspyramide auf dem Neuen Markt steht schon. Weihnachtliche Geschäftigkeit zieht wieder in die Stadt.

Schlagwörter: Weihnachten (62)Weihnachtsbaum (10)Weihnachtsmarkt (60)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar