Leuchtturm Warnemünde zum Weltschifffahrtstag in blau

Zum Weltschifffahrtstag (World Maritime Day) erstrahlten heute Abend der Warnemünder Leuchtturm, die beiden Molenfeuer sowie die Verkehrszentrale in Hohe Düne in blauem Licht

30. September 2021, von
Zum Weltschifffahrtstag wurde der Leuchtturm in Warnemünde heute Abend blau angestrahlt
Zum Weltschifffahrtstag wurde der Leuchtturm in Warnemünde heute Abend blau angestrahlt

Ganz in Blau erstrahlte heute Abend der Warnemünder Leuchtturm, am Fuß des Turms gab Ola van Sander den Pink-Floyd-Klassiker „Echoes“ zum Besten. Zahlreiche Schaulustige griffen vor dem 37 Meter hohen Wahrzeichen zu ihren Handys und schossen Erinnerungsfotos von dem seltenen Anblick, den es sonst nur beim Warnemünder Turmleuchten zu erleben gibt.

Heute wurde jedoch nicht etwa das Corona-bedingt abgesagte Neujahrsspektakel nachgeholt. Hintergrund für die Illumination der bekanntesten Warnemünder Sehenswürdigkeit war vielmehr der Weltschifffahrtstag (World Maritime Day), den die International Maritime Organization (IMO) 1978 ins Leben gerufen hat. Weltweit leuchten an diesem Tag Gebäude, Brücken, Schiffe oder maritime Landmarken. In Rostock wurden neben dem Leuchtturm auch die beiden Molenfeuer auf der Ost- und Westmole sowie die Verkehrszentrale in Hohe Düne blau angestrahlt.

„Zum Weltschifffahrtstag möchten wir ein gut sichtbares Zeichen setzen“, erklärt Stefan Grammann, Leiter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes (WSA) Ostsee, den Hintergrund der Aktion. „Die internationale Schifffahrt transportiert mehr als 80 Prozent aller Waren. Die Welt ist somit auf eine effiziente internationale Schifffahrtsindustrie angewiesen.“

Blau angestrahlt wurden zum Weltschifffahrtstag (World Maritime Day) auch die beiden Molenfeuer in Warnemünde
Blau angestrahlt wurden zum Weltschifffahrtstag (World Maritime Day) auch die beiden Molenfeuer in Warnemünde

Seit 1980 wird der Weltschifffahrtstag gewöhnlich am letzten Donnerstag im September begangen. Er soll die Belange der Seefahrt ins öffentliche Bewusstsein rücken.

In diesem Jahr steht der Tag unter dem Motto „Seeleute: Das Herzstück der Zukunft der Schifffahrt“ (Seafarers: At the core of shipping’s future). Die Besatzungen der Schiffe haben unter der weltweiten Corona-Pandemie besonders zu leiden, erklärt die IMO. „Hunderttausende Männern und Frauen sind monatelang über ihre ursprünglichen Verträge hinaus auf Schiffen gestrandet und konnten aufgrund nationaler Reisebeschränkungen nicht in ihre Heimat zurückkehren.“

Neben dem Weltschifffahrtstag hat die IMO den 25. Juni zum Tag des Seefahrers (Day of the Seafarer) erklärt. Seit 2011 wird er jährlich begangen – einerseits als Anerkennung für den Beitrag der Seeleute für den internationalen Handel und die Weltwirtschaft, andererseits, um auf die Belange und teils prekären Arbeitsbedingungen der Besatzungen hinzuweisen.

Weltschifffahrtstag (World Maritime Day) 2021 in Warnemünde:

Schlagwörter: Leuchtturm (81)Schifffahrt (79)Warnemünde (1087)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.