Toitenwinkel: Täter raubte sechs Zigaretten

Für eine angebrochene Schachtel Zigaretten: 24-jähriger polizeibekannter Täter schlägt den Kopf seines Opfers gegen die Scheibe einer Straßenbahnhaltestelle

15. Juli 2012
Toitenwinkel: Täter raubte sechs Zigaretten
Toitenwinkel: Täter raubte sechs Zigaretten

Am 15.07.2012 hielt sich der 24-jährige Geschädigte mit einer namentlich bekannten Zeugin gegen 06:00 Uhr an der Haltestelle der RSAG (Rostocker Straßenbahn AG) in der Hinrichsdorfer Straße auf.

Eine Gruppe von drei jungen Männern stieg aus einer haltenden Straßenbahn aus. Aus dieser Gruppe heraus kam der 24-jährige Täter auf den geschädigten Mann zu und forderte sofort die Herausgabe von Zigaretten. Als der geschädigte Rostocker dies verneinte, packte der Tatverdächtige den Hals des Geschädigten und schlug seinen Kopf gegen die Scheibe der Haltestelle. Hierdurch erlitt er eine Kopfplatzwunde über dem rechten Auge.

Aus Angst öffnete der junge Geschädigte seine Bautasche und der tatverdächtige Mann holte eine angefangene Zigarettenschachtel heraus. Anschließend flüchtete er mit den beiden unbeteiligten Personen und der Geschädigte konnte die Polizei informieren. Der flüchtende Täter erbeutete sechs Zigaretten.

Die sofort eingesetzten Polizeibeamten konnten den Täter aus Rostock noch in der Nähe des Tatortes feststellen. Er ist der Polizei hinlänglich wegen Rohheits- und Eigentumsdelikten bekannt und hatte eine Atemalkoholkonzentration von 1,26 Promille.

Die Kopfplatzwunde des Geschädigten musste von den hinzugezogenen Rettungskräften vor Ort behandelt werden.

Die Kriminalpolizei hat unverzüglich die Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Polizei (3781)Raub (362)Toitenwinkel (172)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.