Ausländer in Pkw verfolgt, beschimpft und angegriffen

Nachdem ein mit zwei Ägyptern und einem Syrer besetzter Golf vergangene Nacht von einem anderen Pkw verfolgt, mit Flaschen beworfen und in Evershagen gestoppt wurde, sucht die Polizei Zeugen

14. April 2017
Ausländer in Pkw verfolgt, beschimpft und angegriffen
Ausländer in Pkw verfolgt, beschimpft und angegriffen

Eine Auseinandersetzung, die in der vergangenen Nacht im Stadtteil Evershagen stattfand, beschäftigt jetzt die Rostocker Polizei.

Ein mit drei Personen besetzter Golf war von einem anderen Fahrzeug verfolgt, während der Fahrt mit Flaschen beworfen und anschließend zum Anhalten gezwungen worden. Die drei Insassen, zwei Ägypter und ein Syrer, wurden anschließend mit ausländerfeindlichen Parolen beschimpft und angegriffen. Ein 29-jähriger Ägypter erlitt leichte Verletzung im Gesicht.

Als zufällig ein Rettungswagen mit Blaulicht am Ort des Geschehens vorbeifuhr, sprangen die drei unbekannten Angreifer in ihren VW Passat und flüchteten.

Der Vorfall ereignete sich kurz vor 02:00 Uhr in der Bertolt-Brecht-Straße. Die drei Insassen des flüchtigen VW Passat mit Doberaner Kennzeichen können wie folgt beschrieben werden:

  • Fahrer – ca. 30 Jahre alt; 1,70 bis 1,75 m groß; kräftige Gestalt; kurze, dunkle Haare; dunkle Bekleidung
  • 1. Mitfahrer – ca. 28 Jahre alt; ca. 1,75 m groß; kräftige Gestalt; Glatze; dunkle Bekleidung
  • 2. Mitfahrer – ca. 25 Jahre alt; 1,80 m groß; blonde Haare, Unterlippenpiercing; heller Pullover

Gegen diese drei Männer wird jetzt u.a. wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Hinweise in diesem Zusammenhang nimmt der Kriminaldauerdienst (KDD) der Polizei Rostock, Ulmenstr. 54 unter 0381 / 4916 1616 oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Evershagen (135)Flüchtlinge (28)Polizei (2526)rechte Parolen (43)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar