Vermehrt Diebstähle aus Fahrzeugen

Sieben Pkw-Aufbrüche wurden im Verlauf der letzten zwei Tage bei der Rostocker Polizei angezeigt – entwendet wurden Taschen und ein eingebautes Navigationsgerät

19. Januar 2017
Vermehrt Diebstähle aus Fahrzeugen
Vermehrt Diebstähle aus Fahrzeugen

Die Rostocker Polizei warnt erneut vor Dieben, die gezielt Fahrzeuge aufbrechen, um Handtaschen und andere Wertgegenstände zu stehlen. So wurden im Verlauf der letzten zwei Tage sieben Pkw-Aufbrüche bei der Rostocker Polizei angezeigt.

Dabei wurden die Seitenscheiben der Fahrzeuge eingeschlagen und die bislang unbekannten Täter entwendeten im Fahrzeuginneren abgelegte Taschen. In zwei Fällen blieb es beim Versuch. Aus einem in der Rostocker KTV abgestellten BMW wurde ein eingebautes Navigationsgerät entwendet.

Örtliche Schwerpunkte gibt es nicht – von Groß Klein bis Biestow verteilen sich die Einbrüche auf mehrere Stadtteile. Die Kriminalpolizei, die in allen Fällen die Ermittlungen übernommen hat, setzt jetzt u.a. auf die Ergebnisse der Auswertung gesicherter Spuren an den aufgebrochenen Fahrzeugen.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei allen Autofahrern zur Vorsicht. Immer wieder brechen Diebe vor allem solche Autos auf, in denen Rucksäcke, Taschen, Geldbörsen oder auch mobile Navigationsgeräte sichtbar zurückgelassen werden.

Ein Auto ist kein Tresor!

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Fahrzeugaufbruch (38)Polizei (3598)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.