Ermittlungen gegen Alkoholfahrer

Vier alkoholisierte Verkehrsteilnehmer wurden gestern von der Polizei festgestellt. Zwei Autofahrer waren an Verkehrsunfällen beteiligt, die beiden anderen wurden aufgrund ihrer Fahrweise angehalten.

16. Mai 2018
Ermittlungen gegen Alkoholfahrer
Ermittlungen gegen Alkoholfahrer

Ein Unfall ereignete sich gestern gegen 12:00 Uhr in der Toitenwinkler Allee. Dort hatte ein Mercedesfahrer(50) die Vorfahrt missachtet und war mit einem Pkw Skoda zusammengestoßen. Verletzt wurde keiner der Beteiligten. Es entstand aber Sachschaden in Höhe von ca. 4.500 Euro. Bei dem 50-Jährigen wurde aufgrund seines Atemalkoholgeruchs ein Test durchgeführt – Ergebnis 0,34 Promille.

Ein zweiter Unfall ereignete sich abends gegen 20:00 Uhr auf der Strecke zwischen Hinrichshagen und Torfbrücke. Dort wollte ein 42-jähriger Pkw-Fahrer zwei Rehen ausweichen. Der Mann machte eine Gefahrenbremsung und zog gleichzeitig die Handbremse. Dabei verlor er die Kontrolle über seinen VW Beatle, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Auch in diesem Fall blieb der Fahrer unverletzt. Der Schaden an seinem Pkw beträgt mehrere Tausend Euro. Bei dem 42-Jährigen wurde ein Atemalkoholwert von 0,57 Promille festgestellt.

Ebenfalls unter Alkoholeinfluss stehend wurde ein Fahrradfahrer gestern Abend in der Rostocker Südstadt gestoppt. Der 28-Jährige hatte einen Atemalkoholwert von 1,74 Promille. Auch gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet – wegen Trunkenheit im Verkehr.

Eine vergleichbare Anzeige erhielt ein BMW-Fahrer (28), der in der Nacht in der Schweriner Straße gestoppt wurde. Der Mann gab an nur zwei Bier getrunken zu haben. Der Test ergab für ihn allerdings einen Wert von 1,51 Promille.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Alkohol (241)Polizei (2994)Unfall (496)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.