Brand am Beginenberg - Belohnung für Hinweise ausgesetzt

Nach dem Brand am Beginenberg, bei dem ein 62-jähriger Bewohner verstarb, setzt die Staatsanwaltschaft Rostock eine Belohnung für Hinweise zur Aufklärung aus

30. September 2014
Brand am Beginenberg - Belohnung für Hinweise ausgesetzt
Brand am Beginenberg - Belohnung für Hinweise ausgesetzt

Am 24. Juli 2014 gegen 22.30 Uhr kam es in der Rostocker Innenstadt, Am Beginenberg 31, zum Brand eines mehrstöckigen Wohnhauses. Die Ermittlungen haben ergeben, dass dieser Brand aller Wahrscheinlichkeit nach vorsätzlich gelegt wurde. Infolge des Brandes verstarb in dem Haus ein 62-jähriger Bewohner. Für sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung des Täters oder der Täter führen, setzt die Staatsanwaltschaft Rostock eine Belohnung in Höhe von 2.000,- € aus.

Hinweise nehmen die Kriminalpolizeiinspektion Rostock, Fachkommissariat 1, Telefon 0381 / 652-3100 bzw. 652-3111, oder alle Polizeidienststellen entgegen.

Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte oder ihnen gleichgestellte Angestelltengruppen, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, bestimmt.
Über die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges entschieden.

Quelle: Staatsanwaltschaft Rostock

Schlagwörter: Brand (370)Brandstiftung (212)Feuer (391)Staatsanwaltschaft (26)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.