Fassadenbrand in Lütten Kleiner Wohnblock

Die Fassade eines Wohnblocks in der Danziger Straße brannte am Nachmittag vom Erdgeschoss bis hoch zum Dach – Personen wurden nicht verletzt

7. März 2013
Fassadenbrand in Lütten Kleiner Wohnblock
Fassadenbrand in Lütten Kleiner Wohnblock

Am 07.03.2013 gegen 15:15 Uhr ging ein Notruf zum Brand der Fassade eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Lütten Klein ein.

Bei Eintreffen der Rettungskräfte brannte die Fassade des Wohnblocks in der Danziger Straße zwischen den Aufgängen 49 und 50 vom Erdgeschoss bis hoch zum Dach. Alle Bewohner, die sich zum Zeitpunkt des Brandes in dem Haus befanden, konnten unverletzt die Wohnungen verlassen.

Die Löscharbeiten dauerten bis gegen 16:00 Uhr. Zurzeit erfolgt die Begehung der betroffenen Hausaufgänge zur Aufnahme der Schäden. Hierzu und zur Brandursache können momentan noch keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Aktualisierung:
Gegen 21:00 Uhr hatte die Kriminalpolizei die Spurensicherung am Brandort weitestgehend abgeschlossen. Bis auf zwei Mietparteien konnten alle Mieter wieder zurück in ihre Wohnung oder begaben sich auf eigenen Wunsch zu Verwandten oder Bekannten. Ein gehbehinderter Mieter wurde vorübergehend in einer behindertengerechten Wohnung untergebracht. Angaben zur genauen Schadenshöhe können noch nicht gemacht werden. Brandursache war vermutlich unsachgemäßer Umgang mit einer brennenden Zigarette. Es wird nun wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Brand (387)Feuer (409)Feuerwehr (461)Lütten Klein (295)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.