Brand in einer Lagerhalle in der Südstadt

In der Erich-Schlesinger-Straße der Rostocker Südstadt kam es Sonntagnacht zu einem Brand in einer Lagerhalle

14. April 2014
Brand in einer Lagerhalle in der Südstadt
Brand in einer Lagerhalle in der Südstadt

Aus noch unbekannter Ursache kam es nach einer ersten Einschätzung zu einer Explosion eines Industrieverdichters (eine Art Kompressor für Industrienanlagen). Dadurch wurden Schränke in unmittelbarer Nähe in Brand gesetzt.

Die Feuerwehr hat um 01:30 Uhr die Maßnahmen zur Brandlöschung eingestellt. Die Stadtwerke Rostock sind vor Ort. In der Lagerhalle wurden die Strom- und Gasversorgung eingestellt. Es besteht keine Gefahr für die Anwohner.

Der Brandort wird momentan durch Kräfte der Polizei und Feuerwehr gesichert.

Zur Brandursache und Schadenshöhe können keine Angaben gemacht werden. Personen wurden nicht verletzt. Die Kriminalpolizei ist vor Ort und hat die Ermittlungen aufgenommen.

Aktualisierung:
Nach Untersuchung der Lagerhalle in der Erich-Schlesinger-Straße durch Ermittler des Kriminalkommissariats Rostock und eines Brandsachverständigen wird eine Straftat im Zusammenhang mit dem Brand ausgeschlossen.

Als Ursache wurde ein technischer Defekt im Schaltschrank einer dort gelagerten Drehmaschine ausgemacht. Offensichtlich hat ein Kurzschluss in diesem Schaltschrank den Brand ausgelöst. Dabei wurde die Drehmaschine so stark beschädigt, dass sie völlig unbrauchbar ist. Trotz starker Rauchentwicklung bestand keine Gefahr für Anwohner.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Brand (389)Feuer (411)Feuerwehr (465)Polizei (3815)Südstadt (160)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.