Hansa Rostock unterliegt Carl Zeiss Jena mit 0:1

Hansa Rostock verliert beim Aufsteiger FC Carl Zeiss Jena mit 0:1 (0:0) und rutscht auf den 7. Tabellenplatz ab

14. Oktober 2017, von
Hansa Rostock unterliegt Carl Zeiss Jena mit 0:1 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock unterliegt Carl Zeiss Jena mit 0:1 (Foto: Archiv)

Hansa Rostock muss sich Aufsteiger Carl Zeiss Jena mit 0:1 (0:0) geschlagen geben. Florian Brügmann gelang in der 85. Minute der entscheidende Treffer für Jena, weitere Tor fielen in der Begegnung nicht. Mit 16 Punkten rutschen die Rostocker nach dem 12. Spieltag um eine Position auf den 7. Tabellenplatz ab.

Die rund 8.5000 Zuschauer am Ernst-Abbe-Sportfeld in Jena sehen eine im Vergleich zum Spiel gegen Aalen unveränderte Rostocker Startelf. Hansa-Trainer Pavel Dotchev vertraut damit auf seine Truppe, die vor 14 Tagen den ersten Heimsieg seit knapp einem halben Jahr eingefahren hat.

Jena startet druckvoll in die Partie, stört früh und bestimmt von Beginn an das Geschehen auf dem Platz. In der 11. Minute läuft der Ex-Rostocker Manfred Starke aus halblinker Position auf Hansa-Keeper Janis Blaswich zu, spielt den Ball jedoch in die Mitte, wo Julian Riedel klären kann. In der 19. Minute ist es erneut Starke, der am Rostocker Schlussmann scheitert.

Jena dominiert die Partie, zwingende Torchancen können sich die Hausherren jedoch nicht erarbeiten. Auf der Gegenseite bleibt ein Schüsschen von Willi Evseev aus 18 Metern die einzige Aktion, die Hansa Rostock im ersten Durchgang für sich verbuchen kann. So verabschieden sich die Mannschaften mit dem Stand von 0:0 zum Pausentee.

Hansa startet unverändert in die 2. Hälfte. Ein Distanzschuss von Evseev geht am Kasten vorbei (50. Minute), doch viel tut sich auf dem Rasen nach wie vor nicht. Hansa-Cheftrainer Dotchev reagiert und bringt Bryan Henning für den heute wenig überzeugenden Selcuk Alibaz ins Spiel.

Doch erstmal sind wieder die Hausherren am Zug. Erst scheitert Starke an Blaswich, dann streift ein Schuss des Ex-Rostockers nur knapp am linken Pfosten vorbei (62./64. Minute). Nachdem Jena wieder zunehmend die Partie bestimmt, reagiert Pavel Dotchev erneut und bringt Mounir Bouziane für Soufian Benyamina ins Spiel.

Es sind jedoch die Gastgeber, die in Führung gehen. Jan Löhmannsröben bringt einen Einwurf in den Rostocker Strafraum. Oliver Hüsing kann zwar per Kopf klären, die Kugel landet jedoch vor den Füßen des heranstürmenden Florian Brügmann, der von der Strafraumgrenze aus zur 1:0-Führung trifft (85. Minute).

Nach einem Foul an Henning muss Brügmann mit Gelb-Rot vom Platz, doch den Sieg lässt sich Jena auch in Unterzahl nicht mehr nehmen. Hansa Rostock findet heute gegen Carl Zeiss Jena kein Mittel, der Aufsteiger gewinnt insgesamt verdient. Mit 16 Punkten stehen die Rostocker nach dem 12. Spieltag auf dem 7. Tabellenplatz. Weiter geht es für die Kogge am Freitagabend, wenn der VfL Osnabrück im Ostseestadion zu Gast ist.

Tore:
1:0 Florian Brügmann (85. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Janis Blaswich (Torwart)
Joshua Nadeau, Oliver Hüsing, Julian Riedel, Fabian Holthaus
Stefan Wannenwetsch, Amaury Bischoff
Selcuk Alibaz (Bryan Henning, ab 59. Minute), Willi Evseev, Marcel Hilßner (Lukas Scherff, ab 87. Minute)
Soufian Benyamina (Mounir Bouziane, ab 76. Minute)

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (689)Fußball (657)Sport (926)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar